Kurz gefragt „Tageslicht steigert unser Wohlbefinden.“

GFF: Herr Lang, warum ist die Tageslichtplanung so wichtig? Lang: Vor der Erfindung des Kunstlichts war es für die Architekten sehr wichtig, sich Gedanken zur Ausnutzung des Tageslichts zu machen. Gebäude wurden entsprechend ausgerichtet, abgeschrägte Laibungen sorgten für mehr Tageslichteinfall. Mit der Einführung des künstlichen Lichts wurde das Tageslicht zunächst zur Nebensache. Inzwischen weiß man, [...] › mehr

Wie gelingt mehr Klimaschutz?

In Deutschland gibt es einer Schätzung zufolge rund 235 Millionen Fenster ohne Wärmeschutzverglasung im Gebäudebestand, die vor 1995 eingebaut worden sind. Das sagte VFF-Geschäftsführer Frank Lange auf den Rosenheimer Fenstertagen, die Mitte Oktober als Hybrid-Tagung stattfanden. Auch wenn seitens der Bundesregierung eine ganzheitliche Sanierung des Gebäudes gewünscht sei, müsse es laut Lange eine Priorisierung auf [...] › mehr

Best Practice Arbeiten im Zeitalter der Work-Life-Balance

Die Firma Heideglas in Uelzen ist mehrfach für ihre Familienfreundlichkeit ausgezeichnet worden. Thorsten und Tanja Neumann leiten den Betrieb in der Nähe von Lüneburg. „Unser Konzept eignet sich generell für alle Handwerksbetriebe“, sagen die Neumanns. „Gerade diese sind häufig familienorientiert und dadurch schon sehr gut aufgestellt. Eine Zertifizierung eignet sich, um das Engagement auch nach [...] › mehr
- Anzeige -

Kurz gefragt „Der CO 2 -Abdruck ist der neue U-Wert.“

GFF: Herr Prof. Lass, wie kann die Branche dem Klimawandel entgegenwirken? Prof. Jörn P. Lass: Der Klimawandel ist allgegenwärtig und wir müssen uns jetzt in der Branche der Fenster- und Fassadenhersteller Gedanken machen, wie wir mit dem Thema umgehen. Die Frage muss lauten: Wie machen wir dieses Thema für unsere Produkte, unsere Konsumenten und unsere [...] › mehr

Kurz gefragt „Wir wickeln die komplette Förderung ab.“

GFF: Sie haben Renovierungszuschuss.de gemeinsam mit einem befreundeten Berufskollegen ins Lebens gerufen. An wen richtet sich das Angebot? Jörg: Unser Angebot richtet sich an Fenster- und Haustürfachfirmen, die im Bereich der energetischen Sanierungen tätig sind. Wir als Partner für staatliche Einzelmaßnahmenförderungen wickeln für die Kunden unserer Handwerkspartner den kompletten Förderungsablauf von der Beantragung bis zur [...] › mehr

Nürnberg macht von sich reden

Kurz vor Drucklegung dieser Ausgabe bekräftigte Kneer-Südfenster die Teilnahme an der FENSTERBAU FRONTALE im kommenden März. Auch Maco bestätigte per Pressemitteilung, dass das Unternehmen aus Salzburg in Nürnberg dabei sein will. Ein sehr wichtiges Signal der beiden Aussteller. Die Unternehmen sind zwei von hunderten Firmen, die sich auf der Messe zeigen wollen. Gleichwohl haben die [...] › mehr

Kurz gefragt „Zuerst Materialknappheit, jetzt wird gehamstert.“

GFF: Herr Jager, wie gehen Sie mit den aktuellen Preissteigerungen um? Jager: Momentan versuchen wir einen Sicherheitspuffer bei Preiskalkulationen einzuplanen. Aktuelle Statistiken zeigen, dass sich die Holzpreise wieder leicht über Vorjahresniveau stabilisieren. Meine Einschätzung geht in die gleiche Richtung. Mehreren Artikeln zufolge wird sich der Preis mit einer Steigerung von zirka zehn Prozent einpendeln. Beim [...] › mehr

Nehmen Sie sich die Zeit

Viele Familien führen einen Handwerksbetrieb über Generationen weiter, vom Vater zum Sohn zum Enkel. Die Weitergabe des Betriebs an die nächste Generation ist aber nicht mehr selbstverständlich. Die Zahl der Betriebe, die innerhalb der Familie weitergegeben werden, ist bundesweit unter die Marke von 50 Prozent gefallen. So wenige waren es noch nie. Ein Grund für [...] › mehr

Für Gesprächsstoff ist gesorgt

Binnen Minuten kann der Mensch das verlieren, was er sich in Jahren aufgebaut hat. Im schlimmsten Fall bleibt ihm nichts außer die Kleidung am Leib. Das haben uns die Fernsehbilder aus den Hochwassergebieten in Rheinland-Pfalz und NRW deutlich gemacht. Zwei regionale Glaserbetriebe waren auch vom Hochwasser betroffen. Die Glaser-Innung Niedersachsen initiierte kurzerhand einen Spendenaufruf zugunsten [...] › mehr

Kurz gefragt „Die Materialverfügbarkeit haben wir im Griff.“

GFF: Die Prognosen für den Bauelemente-Absatz in Deutschland sind vielversprechend. Experten rechnen 2021 mit einer gleichbleibenden Marktlage, für 2022 wird ein Plus von 1,9 Prozent erwartet. Deckt sich das mit Ihren Erwartungen? Brandstetter: Nach unserer Prognose ist in der D-A-CH-Region in diesem Jahr ein Wachstum von 1,7 Prozent zu erwarten. Für 2022 decken sich unsere [...] › mehr