Fenster -

Aumüller Aumatic Weiterhin innovativ

Die Firma Aumüller Aumatic hat bei der 26. Ausgabe des Innovationswettbewerbs Top 100 wieder den Sprung unter die Besten geschafft. Der Mentor des Wettbewerbs, Ranga Yogeshwar, und der wissenschaftliche Leiter des Vergleichs, Prof. Dr. Nikolaus Franke, sowie Compamedia als Organisator zeichneten am 28. Juni das Unternehmen in der Frankfurter Jahrhunderthalle aus. Top 100 bewertet anhand einer wissenschaftlichen Systematik das Innovationsmanagement mittelständischer Unternehmen und die daraus resultierenden Innovationserfolge. Aumüller Aumatic schaffte bereits zum dritten Mal den Sprung in die Innovationselite und überzeugte in dem Auswahlverfahren insbesondere mit dem Innovationsklima sowie im Bereich Außenorientierung/Open Innovation.

Zu einem guten Innovationsklima für die 150 Beschäftigten trägt schon das Firmengebäude bei: Viel Glas schafft Transparenz, ein Showroom zeigt die neuesten Entwicklungen. Alle Produkte werden im und am eigenen Gebäude getestet. „Wir leben mitten in unseren Produkten“, sagt die Geschäftsführerin Ramona Meinzer. Neue Ideen entstehen durch den Austausch mit Kunden und Wettbewerbern. Zudem schätze Meinzer die Zusammenarbeit mit Hochschulen.

www.aumueller-gmbh.de

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen