Glas -

Semco-Gruppe Wachstum durch neue Impulse gestärkt

Aufgrund der guten Entwicklung der Baukonjunktur konnte sich die Semco-Gruppe im ersten Halbjahr 2019 weiterhin positiv entwickeln. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurde ein Umsatzzuwachs von acht Prozent erzielt. Dieses Gesamtbild wird allerdings durch eine überproportional starke Zunahme der Logistikkosten getrübt.

Für positive Impulse sorgte zum 1. Juli 2019 die Neubesetzung von zwei Geschäftsführer-Positionen.

Neuer Vertriebsleiter

Klaus Köttering, bisher technischer Geschäftsführer der Semco-Gruppe, übernimmt die Verantwortung für den Bereich Vertrieb. Damit tritt er die Nachfolge von Mark Hamori an, der ine die Gruppe Ende April 2019 in beiderseitigem Einvernehmen verlassen hat. „Für uns geht es in Zukunft darum, die Marktpotenziale in den Bereichen Glasdesign und Sicherheitsglas noch weiter auszuschöpfen", sagt Köttering. "Durch unsere Digitalisierungsprojekte wird Semco in Zukunft noch serviceorientierter und flexibler.“

Neuer Geschäftsführer Technik

Nachfolger von Köttering als verantwortlicher Geschäftsführer für den Bereich Technik ist seit 1. Juli 2019 Alexander Akgül. Der Glas-Experte war bereits in früheren Jahren in verantwortlicher Position in der Semco-Gruppe tätig und wird nun den Fokus auf Glasdesign und die weitere Digitalisierung der Produktion setzen. „Die fortschreitende Automatisierung und die Integration des kompletten Produktzyklus in ein einheitliches digitales System eröffnen uns ganz neue Möglichkeiten. Für unsere Kunden bedeutet dies gesteigerte Qualität und verbesserte Liefertermintreue“, zeigt sich Akgül überzeugt.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten