Branche -

Vorbildliches Nachhaltigkeitsmanagement Umwelt-Engagement von Rehau gewürdigt

Ressourcenschonende Produktionsprozesse, umfassende Recyclingkonzepte, innovative Materialien, energieeffiziente Lösungen: Rehau steht für einen verbesserten Umwelt- und Klimaschutz ein. Für dieses Engagement erhielt das Unternehmen nun auch Auszeichnungen von EcoVadis und Focus-Money.

Im aktuellen Nachhaltigkeitsranking von EcoVadis gehört Rehau in den Kategorien Umwelt und Nachhaltige Beschaffung zu den besten ein Prozent der evaluierten, international tätigen Verarbeitern von Kunststoffen. Im Vergleich mit allen beurteilten Unternehmen des CSR-Ratings von 2018 zählt Rehau zu den besten zehn Prozent. Für diese Bewertung erhielt der Polymerspezialist die Silber-Auszeichnung der unabhängigen Rating-Agentur EcoVadis. Zudem zeichnete der Deutschland Test von Focus-Money das nachhaltige Engagement von Rehau in der Bewertungskategorie Fensterhersteller aus. Der Deutschland Test berücksichtigte knapp 500.000 Kundenbewertungen zu etwa 1.600 Unternehmen und Marken.

Nachhaltige Fensterlösungen

„Insbesondere durch das Prinzip der Kreislaufwirtschaft verwirklichen wir den Anspruch, in allen für uns relevanten Branchen generell zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit beizutragen. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir unsere Leistung in diesem Bereich transparent machen“, betont Andreas Jenne, Sustainability Officer bei Rehau. Das Unternehmen habe sich ambitionierte Selbstverpflichtungen auferlegt und erläutere seine Maßnahmen sowie Ziele seit 2011 regelmäßig in Nachhaltigkeitsberichten. So plant die Division Window Solutions, bis zum Jahr 2020 bis zu 50 Prozent der Fensterprofile in europäischen Werken mit recyceltem Kunststoff im Kern herzustellen.

Eigens für Rehau modifizierte Präzisions-Sortieranlagen trennen und reinigen Materialien, um sortenreine Rohstoffe zurückzugewinnen. Alle vier europäischen Fensterwerke sowie zahlreiche Systemlösungen wurden von VinylPlus mit dem Produktlabel für nachhaltige PVC-Lösungen zertifiziert.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten