Glas -

Hohe Nachfrage nach Isolierglas Schüt-Duis baut Produktion und Logistik aus

Durch eine Umstrukturierung des Unternehmenssitzes bekommen Isolierglasproduktion und Logistik bei Schüt-Duis im niedersächsischen Aurich mehr Raum. Für Kunden bedeutet dies laut des Fenster- und Türentechnikspezialisten eine noch schnellere Lieferung – auch bei der Heizscheibe.

Bislang waren zwei der insgesamt sieben Werkhallen für die Produktion und Logistik der Isoliergläser vorbehalten. Nun kommt eine weitere Halle mit rund 1.250 Quadratmetern dazu. Im Bestandsgebäude wird künftig der Warenausgang untergebracht.

Mehr Platz und Flexibilität

Durch den Umbau schafft das Unternehmen Platz für die Isolierglas-Produktion. „Die Nachfrage nach Isolierglas ist sehr groß“, sagt Hermann Frerichs, Geschäftsführer von Schüt-Duis. „Um den hohen Bedarf unserer Kunden auch künftig bedienen und sie noch schneller beliefern zu können, müssen wir uns entsprechend aufstellen.“ Auch die Produktion der Heizscheibe soll ausgebaut werden. Das Bauprodukt verzeichnet zwei Jahre nach seiner Markteinführung ein starkes Wachstum. Um der Nachfrage gerecht zu werden, hat Schüt-Duis den Produktionsprozess optimiert und Arbeitsschritte, die bislang bei Vestaxx durchgeführt wurden, zu sich ins Haus geholt. Der Technikpartner übernimmt im Gegenzug den Vertrieb der Heizscheibe.

© gff-magazin.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten