Business -

Jahresbericht liegt vor Modersohn übertrifft Vorjahresergebnis um 19 Prozent

2018 war ein erfolgreiches Jahr für Modersohn. Der Hersteller und Vertreiber von Befestigungssystemen und Sonderverankerungen aus Edelstahl hat mit zirka 18 Millionen Euro einen Umsatzrekord aufgestellt.

"Mit unseren Neuerungen im Bereich der Prozessoptimierung und unseren Gebäude- und Anlageinvestitionen konnten wir bereits im vergangenen Jahr eine erhebliche Leistungssteigerung im Bereich der Fertigung verzeichnen", sagt Geschäftsführer Wilhelm Modersohn. Neu entwickelte Produkte sollen den Bereich der Schwerlastbefestigungstechnik für Beton und Mauerwerk steigern.

Neue Mitarbeiter gesucht

Eine intensive Personalakquise sei ebenso Teil der Strategie. Im Jahr 2016 zählten zirka 100 Mitarbeiter zum Edelstahl-Verarbeiter, mittlerweile sind es 145 Personen. "Bauingenieure, Tragwerksplaner und Statiker können sich bei uns auch immer gerne initiativ für den Vertrieb unserer Befestigungselemente im Bauwesen bewerben", sagt Modersohn. Einige erfolgreich umgesetzte Projekte des Unternehmens sind Bauprojekte wie das Stadtschloss Berlin, das V&A Design Museum in Dundee oder die Metro in Moskau.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten