Fenster -

Auszeichnung Anette Klinger ist WU Managerin des Jahres 2019

Die Wirtschaftsuniversität Wien würdigt die IFN-/Internorm-Miteigentümerin Anette Klinger für ihren beeindruckenden Werdegang als Familienunternehmerin und ihre Verdienste für die österreichische Wirtschaft.

Internorm ist seit seiner Gründung 1931 in Familienbesitz. Anette Klinger, Miteigentümerin von Internorm und IFN-Geschäftsführerin, hat maßgeblichen Anteil am Erfolg des oberösterreichischen Fenster- und Türenherstellers. Die Wirtschaftsuniversität Wien zeichnet sie dafür als WU Managerin des Jahres 201“ aus – eine Würdigung für Manager, die mit Begeisterung und Visionen die Entwicklung ihres Unternehmens und der Wirtschaft vorantreiben. „Ich bin stolz auf diese Auszeichnung und nehme sie im Namen jedes einzelnen Mitarbeiters von IFN entgegen. Der Erfolg von Unternehmen entsteht durch gemeinsame Leistung“, dankt die Preisträgerin ihren Mitarbeitern.

Beeindruckender Werdegang

„Mit Anette Klinger zeichnen wir eine WU Alumna aus, deren Werdegang uns beeindruckt hat. Sie führt das Familienunternehmen in dritter Generation und blickt auf eine herausragende Unternehmensgeschichte zurück: von der Ein-Mann-Schlosserei zur größten international tätigen Fenstermarke“, sagte WU-Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger in der offiziellen WU-Pressemitteilung. Nach Abschluss des Studiums der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien trat Anette Klinger 1993 ins Unternehmen ein und ist bereits seit 1997 im Internorm-Vorstand. 1999 wurde sie zudem Geschäftsführerin der IFN-Beteiligungs-GmbH.

Mut, Durchsetzungskraft, familiäre Werte

Die bodenständige Netzwerkerin legt dabei den Fokus auf gelebte Unternehmenswerte sowie ein Employer Branding von Internorm und hat stets ein offenes Ohr für ihre Mitarbeiter. Zudem fördert sie Frauen in technischen Berufen und ermutigt Frauen in Führungspositionen. „Ganz wesentlich für eine gute Führungskraft sind für mich soziale Kompetenz und die Fähigkeit, verschiedene Perspektiven zu berücksichtigen, um dann Entscheidungen gemeinsam, oder wenn es die Situation erfordert, alleine zu treffen – das ist gutes und mutiges Management“, erklärt Klinger ihren Erfolg.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten