Branche -

Karriere machen von der Pike auf Adler als Lehrbetrieb ausgezeichnet

Die Tiroler Landesregierung hat Adler erneut das Prädikat "Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb" verliehen. Das Unternehmen trägt den Titel bereits seit 2011.

Die Lehrlingsausbildung hat bei Adler Tradition: Seit der Unternehmensgründung 1934 wurden hunderte Lehrlinge in unterschiedlichen Berufen ausgebildet und individuell gefördert. Derzeit absolvieren acht Jungen und Mädchen ihre Lehre zu Labortechnikern sowie Chemieverfahrenstechnikern. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Ausbildung in Theorie und Praxis erhalten sie ergänzenden Unterricht im Adler-Werk durch das Schulungs-Team rund um Ausbildungsleiter Mag. Michael Enders. Daneben sorgen Seminare, Workshops, Exkursionen und der jährliche Lehrlingsausflug für eine abwechslungsreiche Lehrzeit. "Die Lehrlingsausbildung ist uns wichtiger denn je – schließlich sind die Lehrlinge von heute die Fachkräfte von morgen", betont Geschäftsführerin Andrea Berghofer.

Zahlreiche langjährige ADLER-Mitarbeiter und Führungskräfte, die einst als Lehrlinge begonnen haben, bestätigen diese Strategie – und die nächsten Anwärter auf eine Karriere mit Lehre stehen bereits in den Startlöchern: So kürte sich kürzlich Chemieverfahrenstechniker Tobias Gertloff bereits zum zweiten Mal zum Landessieger beim Lehrlingswettbewerb TyrolSkills. Und gemeinsam mit seinem Labortechnik-Kollegen Christoph Geisler freut sich Gertloff auch über die Begabtenförderung des Landes Tirol.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten