Halle 3A, Stand 514 Elumatec: Flexibilität in der Profilbearbeitung

Elumatec ist spezialisiert auf Bearbeitungszentren. Die Baureihe SBZ 122 setzt z.B. im Einstiegssegment automatisierter Profilbearbeitung Maßstäbe. - © Elumatec

Elumatec präsentiert in der Halle 3A am Messestand 514 die neueste Generation von Anlagen, mit denen Anwender mehr Flexibilität und Automation und damit eine bessere Wirtschaftlichkeit erreichen sollen. Wie das gelingt, verdeutlicht unter anderem eine Weltneuheit: das Vier-Achs-Stabbearbeitungszentrum SBZ 122/74. Im Bereich der Drei-Achs- oder Vier-Achs-Maschinen für die Profilbearbeitung stellt Elumatec die Stabbearbeitungszentren SBZ 122/71 sowie SBZ 122/74 vor, die ebenfalls zur Modellfamilie SBZ 122 gehören.

Die Baureihe SBZ 122 gehört mit mehr als 1.000 Installationen zu den Erfolgsmodellen. Dank einer grundlegenden Neukonzeption sei die Maschine jetzt modular aufgebaut und lasse sich flexibel an unterschiedliche Anforderungen anpassen. „Die neue Modellfamilie SBZ 122 verkörpert sehr gut die Philosophie von Elumatec: Lösungen so eng wie möglich an den Ansprüchen unserer weltweiten Anwender auszurichten, um damit den höchsten Kundennutzen zu bieten“, setzt Ralf Haspel das Konzept auseinander, Vorstand für Vertrieb und Marketing. SBZ 122/71 ist auf die Leistungsansprüche von Metallbauern zugeschnitten. SBZ 122/74 adressiert mit stabileren Spannern und verstärkten Führungen Kunden in Metallbau und Industrie. Wie Betriebe komplexe Aufträge trotz enger Lieferzeiten einhalten, will Elumatec mit SBZ 616 und SBZ 617 darstellen. Beide Maschinen automatisieren die Bearbeitung von Kunststoffprofilen vom Zuschnitt über das Ausklinken bis hin zum Bohren, Fräsen und Schrauben, so dass die Profile zum Verschweißen vorbereitet sind. Der Sägeautomat SBZ 616 sorgt mit kraftvollem Sägeblatt für schnelle und saubere Schnitte. SBZ 617 komplettiert als Nachfolgezentrum die Bearbeitung, einschließlich Armierungsstahl und Verschraubung.Beide Zentren punkten nach Herstellerangaben mit Flexibilität. Der Anwender fährt auf SBZ 616 Sägeschnitte stufenlos in Winkeln von minus 22,5 bis plus 22,5 Grad.

Das Fünf-Achs-Zentrum SBZ 151 ist auf die rationelle Bearbeitung von Aluminium- und Stahlprofilen ausgerichtet. Alle Arbeitsgänge wie Fräsen, Bohren, Gewindeschneiden und -fräsen, Klinken sowie Sägen laufen am ruhenden Profilstab ab – das schont die Profiloberflächen. Mit dem optional erhältlichen Winkelkopf lassen sich Profile von unten und somit zeitsparend von allen sechs Seiten in einer Aufspannung bearbeiten. Das mitfahrende Magazin verkürzt die Zeiten für den Werkzeugwechsel. Zwei Arbeitszonen erlauben die Nutzung der Maschine im Pendelbetrieb.

www.elumatec.com