Fenster -

Aluprof-Produkt erhält Zertifikat für Umweltverträglichkeit Aluprofile mit Umwelt-Produktdeklaration ausgezeichnet

Die Eurocorr ist eine europäische Konferenz zum Thema Korrosionsforschung. Das Unternehmen Aluprof hat während der diesjährigen Austragung in Krakau bekannt gegeben, dass ihre Aluminiumprofile mit der Umwelt-Produktkennzeichnung (EPD=Enviromental Product Declaration) gemäß Typ-III deklariert wurden.

Der polnische Hersteller Aluprof informierte ebenfalls, dass der Prozess zur Erlangung dieser Deklarierung auch für ihre weiteren Produktlösungen für Fenster- und Tür- sowie Fassadensysteme im Gange ist.

Information über Umwelteigenschaften und fairen Wettbewerb

Unternehmensangaben zufolge beantragte Aluprof das Zertifikat in Anbetracht der Notwendigkeit, die Kunden deutlich und zuverlässig über die Umwelteigenschaften der angebotenen Produkte und das Prinzip des fairen Wettbewerbs zu informieren. Derartige Erklärungen werden laut Aluprof auf Grundlage einer Lebenszyklusanalyse (LCA = Life Cycle Assessment) abgegeben. Sie definieren das Ausmaß der Emissionen und Umweltaspekte, einschließlich des Energieverbrauchs in allen Phasen des Lebenszyklus eines Produkts, heißt es weiter. Das Institut für Bautechnik (ITB) stelle die Umwelt-Produktdeklarationen aus und führe gemeinsam mit einem Auditor eine Kontrolle auf der Grundlage der Norm EN 15804 durch. Diese lege einen Katalog von verschiedenen Indikatoren fest, die die Grundlage für die Dokumentation der Eigenschaften eines Produkts und die Festlegung der Grundsätze für die Durchführung von LCA-Analysen, einschließlich der Datenerhebung und deren Berechnung, bilden.

"Eine transparente Kommunikation über unsere Systeme, die es uns ermöglicht, Lösungen zu prüfen und zu vergleichen, ist für uns von großer Bedeutung. Die Erlangung des Typ III-Umweltkennzeichens für unsere Aluminiumprofile ist ein wichtiger Schritt auf unserem kontinuierlichen Weg der Umsetzung der Prinzipien einer nachhaltigen Entwicklung", sagt Małgorzata Wojtasik, kaufmännische Direktorin bei Aluprof. "Wir sind auch dabei, diese Produktkennzeichnung für unsere Fenster-, Tür- und Fassadensysteme zu erweitern."


© gff-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten