Branche -

Webinar-Reihe für den deutschsprachigen Raum Wie Gealan jetzt sein Know-how teilt

Gealan setzt in der Corona-Krise auf digitale Weiterbildung. Das Feedback der Partner ist so positiv, dass die Web-Schulungen auch nach der Pandemie bleiben sollen – ebenso die digitale Kundenbetreuung. Beides spare Zeit und Geld – dem Unternehmen und den Kunden.

Wenn Gealan von Lösungen spricht, dann ist das dem Unternehmen zufolge nicht einfach eine In-Vokabel. Das Unternehmen sehe eine seiner zentralen Aufgaben darin, Probleme seiner Kunden tatsächlich zu lösen und deren Zufriedenheit zu steigern. In der Corona-Krise setzt der Systemgeber für Kunststoff-Fenster und -türen mit Sitz in Oberkotzau stärker als bisher auf Digitalisierung. Neben seinen bisherigen Lösungen in den Bereichen Virtual und Augmented Reality, Building Information Modeling (BIM) für Architekten und Planer und seiner Planer-Software 2.0 forciert Gealan nun mit einer neuen Webinar-Reihe digitale Lösungen im Bereich Weiterbildung. Das Systemhaus aus ist überzeugt: Nur, wer in dieser Krise neue Wege geht, wird innovativ und erfolgreich bleiben.

Digitales Schulungsprogramm aus dem Boden gestampft

Gealan arbeitet nach eigenen Angaben bereits seit Längerem gezielt an den Faktoren Wissen und Qualifizierung: Die Gealan Academy bildet zum einen Mitarbeiter im Haus weiter – zum Beispiel zu technischen Neuheiten, Digitalthemen und neuen Marketinginstrumenten. Zum anderen bietet sie auch extern Seminare an: für Gealan Kunden, um sie über Fenster-Innovationen auf dem Laufenden zu halten und ihnen die aktuellsten Informationen und Softwarelösungen zur Fensterplanung und Auftragsabwicklung an die Hand zu geben – von Baurecht über Lüftung und Schallschutz bis hin zur digitalen Bauwerksplanung.

Die neuen Räume, die Gealan 2019 für seine Academy geschaffen hat, müssen zurzeit leer bleiben. "Das Thema Weiterbildung ist allerdings zu wichtig für uns, um uns davon ausbremsen zu lassen", sagt Ivica Maurović, Sprecher der Geschäftsführung. Mitarbeiter aus Gealan Academy, Online Marketing und Veranstaltungsmanagement hätten sich deshalb in kürzester Zeit zu einer Task Force zusammengeschlossen und ein komplett digitales Schulungsprogramm entwickelt – eine neue Webinar-Reihe. Die IT-Abteilung kümmerte sich ebenso schnell um die Versorgung mit Hard- und Software. So konnten Mitarbeiter aus Vertrieb und anderen Abteilungen laut Gealan ihre Zeit im Home Office gezielt zu ihrer eigenen Weiterbildung nutzen. Ergebnis der Teamarbeit: Innerhalb von sechs Wochen hat Gealan in fast 100 Schulungen Kollegen in ganz Europa weitergebildet.

Webinar-Reihe ausgebaut – für die digitale Zukunft

Weil der digitale Wissenstransfer so gut funktioniert, baut Gealan seine Webinar-Reihe aus: Seit dem 29. Mai ist sie für den gesamten deutschsprachigen Raum verfügbar. Gealan empfiehlt allen seinen Partnern in der Fensterbranche die Teilnahme – Projektplanern, Architekten, Monteuren, Verkäufern, IT-Mitarbeitern. Die Webinare vermitteln demnach gezielt Fachwissen, sind von kompetenten Referenten praxisnah gestaltet und können modular gebucht werden, so dass jeweils genau die Inhalte transportiert werden, die für das Unternehmen sinnvoll sind.

Für Kunden, die an den Webinaren nicht teilnehmen können, bietet Gealan eine Learning Plattform an, die Inhalte der Webinare transportiert. Zusätzlich steht Mitarbeitern und Kunden eine Reihe von digitalen Seminaren zum Thema Verkaufen zur Verfügung. "Die Krise verändert, wie wir mit unseren Kunden in Kontakt bleiben. Video Calls statt Besuche – das ist natürlich gut für die Umwelt und unsere CO2-Bilanz", sagt Ivica Maurović. "Aber die Krise befeuert auch die Digitalisierung. Dass unser Schulungskonzept jetzt digital verfügbar ist, ist der logische nächste Schritt." Das Feedback sei so positiv, dass digitale Kundenbetreuung und Web-Schulungen auch nach der Corona-Krise bleiben sollen. "Beides spart uns und unseren Partnern Zeit und Geld. So bleiben wir trotz Social Distancing eng in Kontakt und werden gleichzeitig agiler."

Alle Informationen über das Programm der Gealan Academy gibt es auf www.gealan.de/de/gealan-academy.

© gff-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten