Homepage -

Nachfragetrends 2020 Weniger Wärmebrücken, mehr smarte Sicherheit

Wärmedämmung und Energieeffizienz bestimmen die Nachfragetrends im Bereich Außentüren, Fenster und Sonnenschutz bis 2020. Das ergab eine Umfrage von BauInfoConsult.

58 Prozent der befragten Architekten gehen davon aus, dass im Zeitalter der EnEV 2016 vor allem Wärmedämmung und Energieeffizienz die Nachfrage rund um die Gebäudeentwicklung bestimmen. Dazu passt, dass jeder fünfte Befragte davon ausgeht, dass die Bauherren auf Nummer sicher gehen wollen und zukünftig häufig Drei-Fach-Verglasung bevorzugen.

Sicherheit an zweiter Stelle

Neben dem Thema rund um energetisch optimierte Fenster und Türen spielt auch die Sicherheit eine nicht zu unterschätzende Rolle. 37 Prozent der Architekten gehen von einem Nachfrageschub bei Sicherheitstechniken für Fenster und Türen aus. Offenbar hat die in einigen Teilen Deutschlands geführte Sicherheitsdebatte bei vielen Endkunden einen so bleibenden Eindruck hinterlassen, dass diese nun vermehrt nach Einbruchschutzmaßnahmen verlangen.

Smart Home auch gefragt

Ein weiterer Nachfragtrend ist Smart Home. 16 Prozent der Planer erwarten, dass ihre Kunden hier verstärkt smarte Lösungen nachfragen – in Zusammenhang mit Fenstern und Rollläden. Gerade bei Rollläden können Smart Home-gesteuerte Systeme direkt in mehrfacher Hinsicht ihren Beitrag leisten: zum einen im Bereich der Sicherheit und zum anderen natürlich auch für den Komfort.

© gff-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten