Fenster -

Verpflichtung bis 2025 Vinylplus will jährlich 900.000 Tonnen PVC recyceln

Vinylplus will das Recycling von Kunststoffen vorantreiben. Das Nachhaltigkeitsprogramm der europäischen PVC-Branche hat sich dazu verpflichtet, bis 2025 mindestens 900.000 Tonnen PVC pro Jahr zu recyceln. Darüber hinau sollen bis 2030 mindestens 1 Million Tonnen PVC pro Jahr recycelt werden.

PVC wird aus Salz und Öl oder Erdgas hergestellt und ist einer der am weitesten verbreiteten Kunststoffe der Welt mit einem breiten Anwendungsspektrum wie
Fensterrahmen, Bodenbeläge, Rohre, Kabel, Verpackungen, Sportgeräte, Möbel und medizinische Geräte.

Einbindung der gesamten Wertschöpfungskette

"Da unser Programm die gesamte Wertschöpfungskette - PVC-Hersteller, Additiv-Hersteller, Verarbeiter und Verwerter - umfasst, konnten wir frühzeitig auf die Forderung der
Kommission nach einer freiwilligen Selbstverpflichtung der Kunststoffbranche reagieren. Wir begrüßen diese Maßnahme, die die Weitsicht von Vinylplus bei der
Umsetzung seiner ersten Selbstverpflichtung unterstreicht", sagt Brigitte Dero, General Managerin von VinylPlus. Dem Nachhaltigkeitsprogramm sei es gelungen, seit 2000 mehr als 4 Millionen Tonnen PVC zu recyceln.

© gff-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten