Branche -

Fischer bietet Jobs mit Zukunft Unternehmensgruppe erhält zwei Auszeichnungen

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) hat Fischer mit dem Sonderpreis Internationales ausgezeichnet. Außerdem gehört die Unternehmensgruppe laut der Zeitschrift Focus Money zu den Firmen, die Deutschlands beste Jobs mit Zukunft bieten.

„Diese Auszeichnungen für unser Unternehmen freuen mich besonders“, sagte Prof. Klaus Fischer. Mit Blick auf den Preis Deutschlands beste Jobs mit Zukunft befand er: „Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich an ihrem Arbeitsplatz sicher und wohl fühlen, können die Kreativität und Innovationskraft entfalten, die für unseren wirtschaftlichen Erfolg im internationalen Wettbewerb erforderlich sind.“ In Bezug auf den DHBW Award aüßerte sich Marc-Sven Mengis, Geschäftsführer Personal: „Einerseits profitieren unsere DH-Studenten von unserer internationalen Ausrichtung. Das aber kommt schließlich dem gesamten Unternehmen zugute.“ Aktuell bietet fischer 14 verschiedene praxisbezogene Studiengänge an.

DHBW Dualer Partner Award 2017

Ausschlaggebende Kriterien für den DHBW Dualer Partner Award 2017 waren unter anderem die Einsätze der DH-Studenten in Fachabteilungen mit internationalen
Schnittstellen, die Auslandsaufenthalte in einer der insgesamt 46 Fischer Landesgesellschaften und das Theoriesemester an einer ausländischen Partneruniversität
der Dualen Hochschule. Dieses ganzheitliche Konzept, welches den Schwarzwald international verbindet, besitzt laut der Jury „Ausstrahlungswirkung und Modellcharakter“. Fischer sei seit jeher unter dem Motto In der Welt zu Hause. Im Schwarzwald daheim für seine internationale Ausrichtung bekannt. So habe sich die Unternehmensgruppe zum Ziel gesetzt, jedes Jahr zwei neue Landesgesellschaften zu gründen. Weiter befand die Jury: „In den sehr gut ausgearbeiteten und geplanten Auslandsphasen übernehmen die Studierenden auch abroad eigenverantwortlich Projektaufgaben und setzen sich über ihre fachliche Qualifikation hinaus mit politischen, wirtschaftlichen und sozialen Themen auseinander, beispielsweise bei Diskussionen oder Gesprächsrunden mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Sport.“

Deutschlands beste Jobs mit Zukunft

Entscheidend für die zweite Auszeichnung Deutschlands beste Jobs mit Zukunft durch Focus Money war die Entwicklung der Mitarbeiterzahl, des Umsatzes und des Gewinns in den Jahren 2011 bis 2015. Die Mitarbeiterzahl durfte in keinem Jahr gesunken sein. Außerdem musste der jährliche Umsatz über den genannten Zeitraum für jedes Jahr größer als der dazugehörige gleitende Durchschnitt sein. Und schließlich musste der Gewinn vor Zinsen und Steuern zwischen 2011 und 2015 stets positiv ausgefallen sein. Auf Basis dieser Daten zogen die Arbeitsplatz-Tester Rückschlüsse auf die Sicherheit der Arbeitsplätze und trafen ihre Auswahl.

© gff-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten