Fenster -

Winner-Auszeichnung für Raumerweiterung Solarlux erhält German Design Award 2022

Der German Design Award ist der Premiumpreis des Rates für Formgebung. Er zählt branchenübergreifend zu den angesehensten Awards der Designlandschaft. Solarlux erhielt jüngst die Winner 2022-Auszeichnung in der Kategorie Excellent Product Design führ ihr Raumkonzept Avalis.

Seit 2012 identifiziert der German Design Award maßgebliche Gestaltungstrends. Im zehnjährigen Jubiläumsjahr steht der Award, im Geiste der wegweisenden Designtheoretiker Horst Rittel und Melvin Webber, unter dem Motto „Wie Designer denken“. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Antworten, die Designerinnen und Designer auf immer komplexere Themen finden.

Raumerweiterung für ästhetische Anforderungen


In der Kategorie Excellent Product Design überzeugte das Avalis von Solarlux die renommierte Jury. Mit der flachdachbasierten Architekturlösung bietet Solarlux eine Möglichkeit zur Wohnraumerweiterung in kurzer Zeit. Das Konzept vereine architektonische Ästhetik und Energieeffizienz und besteche durch vielfältige Nutzungsmöglichkeiten sowie gestalterischen Freiraum. Die puristische Kubatur mit stimmigem Proportionsgefüge ist in seiner Größe frei dimensionierbar. Modular eingesetzt, lässt sich Avalis als eigenständiges Gebäude frei stehend realisieren oder als Anbau ein bestehendes Gebäude erweitern.

Verschiedene Varianten

Solarlux Glas-Faltwände oder das Maximal-Schiebefenster cero fügen sich als senkrechte Verglasung nahtlos in die minimalistische Gestaltung ein und öffnen den erweiterten Wohnraum großflächig zum Außen. Mit zwei Designvarianten bietet Avalis zusätzlichen Gestaltungsspielraum. Ein Dachüberstand mit schräger Kante realisiert eine schmale Ansichtsbreite. Bei gerader Ausführung sei ein Beschattungssystem integrierbar. Ein Lichtausschnitt, ausgeführt in verschiedenen Profilmaterialien und ausgestattet mit einem automatisch steuerbarem Dachfenster, diene optional zusätzlichem Tageslichteinfall.

Überzeugende Produktqualität

Eine maßgefertigte und mindestens fünffach schichtverleimte, dampfdiffusionsdichte Holzkonstruktion bildet die Basis des Flachdachs. Anfallendes Regenwasser wird mit einer Neigung von zwei Prozent abgeleitet und fließt unauffällig über einen seitlichen Ablauf ab. Abdichtung, Dämmung, Verschattung und Belüftung sind konfigurierbar und systemseitig gelöst. Abgestimmte Systemkomponenten garantieren laut Hersteller Langlebigkeit und Funktionalität. In Kombination mit einem hohen Vorfertigungsgrad ermöglicht Solarlux so eine kurze Montagezeit.

Durch Avalis entsteht eine Wohnraumerweiterung mit größtmöglicher Transparenz bei gleichzeitig hervorragender Wärmedämmung und Dichtigkeit.

Der Auslober


Der Rat für Formgebung agiert seit 1953 als weltweit führendes Kompetenzzentrum für Kommunikation und Wissenstransfer im Bereich Design, Marke und Innovation. Mit internationalen Angeboten, Nachwuchsförderungen und Mitgliedschaften ist er Teil der globalen Design-Community und trägt seit jeher dazu bei, Austausch und Netzwerke weltweit zu etablieren. Durch sein Engagement fördert der Rat für Formgebung den Diskurs und liefert wichtige Impulse für die globale Wirtschaft. Seinem Mitgliederkreis gehören aktuell mehr als 350 Unternehmen an.

© gff-magazin.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten