Fenster -

Stahlfreies Kunststoff-Fenstersystem Schüco Living Alu Inside erhält Passivhaus-Zertifikat

Das Kunststoff-System Schüco Living Alu Inside ist mit dem Passivhaus-Zertifikat ausgezeichnet worden. Das Passivhaus Institut Darmstadt überreichte die Urkunde an das Bielefelder Unternehmen auf der Bau 2019 in München.

Anstatt auf Stahlarmierungen setzt Schüco Living Alu Inside auf die patentierte Aluminium-Verbundtechnologie. Dabei werden Endlosaluminiumbänder zeitgleich in die Kunststoff-Profile einextrudiert. Laut Hersteller verleihen sie der Konstruktion eine Stabilität, die stahlarmierten Profilen nahezu gleichkommt.

Frei von Wärmebrücken

Schüco Living Alu Inside ist durch seine 7-Kammer-Profilkonstruktion, den Verzicht auf die Stahlarmierung und die gezielte Positionierung der Aluminiumbänder wärmebrückenfrei. Das Mitteldichtungssystem mit drei Dichtungsebenen, einer optimalen Kammeraufteilung und seinen großvolumigen Dämmzonen zur optionalen Aufnahme von Neopor-Blöcken erreicht Wärmedämmwerte Uf von 0,87 W/m²K. Die Passivhauseignung nach Dr. Feist wird durch den Einsatz zusätzlicher Neopor-Blöcke bei einem Uf-Wert von 0,79 W/m²K erreicht. Die Falzgrundgeometrie ermöglicht den optionalen Einsatz der additiven Klebtechnik.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten