Business -

PaintExpo 2018 Rundumschlag zu industrieller Lackiertechnik

Lohnbeschichter und inhouse-lackierende Unternehmen stehen weltweit vor der Herausforderung, Kosten zu reduzieren und gleichzeitig Qualität, Produktivität, Flexibilität und Nachhaltigkeit des Lackierprozesses verbessern. Lösungen dafür präsentiert die PaintExpo vom 17. bis 20. April in Karlsruhe.

Ob Industrieproduktion oder Herstellung von Konsumgütern, die industrielle Lackiertechnik spielt als Querschnittstechnologie eine entscheidende Rolle. Je nach Produkt und Aufgabenstellung sind unterschiedlichste funktionale und dekoraktive Anforderungen zu erfüllen. Unabhängig davon, ob Metalle, Kunststoffe, Holz- und Holzwerkstoffe, Glas oder Verbundmaterialien zu beschichten sind, die Ansprüche an Qualität und Individualität steigen weltweit kontinuierlich. Gleichzeitig nimmt der Kostendruck zu.

Weniger Material, weniger Energie, geringere Kosten

Die Wettbewerbsfähigkeit lackierender Unternehmen hängt heute wesentlich davon ab, dass es ihnen gelingt, qualitativ hochwertiger und gleichzeitig ressourcenschonender, flexibler, umweltverträglicher sowie wirtschaftlicher zu lackieren. Dafür bietet die PaintExpo, die vom 17. bis 20. April 2018 auf dem Messegelände in Karlsruhe stattfindet, ein Angebot wie es weltweit einzigartig sein dürfte.

Weltleitmesse für industrielle Lackiertechnik

Das Ausstellungssektrum der PaintExpo umfasst Anlagen für die Beschichtung in Nass-, Pulver-, UV-, Tauch- und Coil-Verfahren, Lacke für alle Verfahren, Applikationssysteme und Spritzpistolen, Automatisierungs- und Fördertechnik, Reinigung und Vorbehandlung, Trocknung und Aushärtung, Umwelttechnik, Drucklufttechnik, Luftversorgung und Abluftreinigung, Wasseraufbereitung, Recycling und Entsorgung, Zubehör, Maskierung, Mess- und Prüftechnik, Qualitätssicherung, Kennzeichnung, Entlackung, Lohnbeschichtung, Dienstleistungen sowie Fachliteratur.

© gff-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten