Branche -

Beschädigte Fensteroberflächen instand setzen Renolit: Folienfachmann per Webinar

Der Renolit Folienservice bietet seine Reparaturschulung jetzt auch als Online-Seminar an. Der Abschluss ist gleichwertig mit dem der Präsenzveranstaltung.

Eigentlich ist es simpel: Reparieren ist billiger als neu kaufen. Wer sein Eigentum nach einem Defekt oder einer Beschädigung wieder instand setzt, handelt nicht nur im Sinne des eigenen Sparschweins, sondern vor allem auch der Ressourcenschonung. Der Renolit Folienservice hat sich dieser Vorgehensweise schon seit Langem verschrieben. "Wir beschäftigen uns schon seit mehr als 20 Jahren mit der Instandsetzung von beschädigten Folienoberflächen und bieten seit neun Jahren die Schulung von Fensterbaubetrieben und Systemhäusern an", blickt der zuständige Abteilungsleiter Harald Neunzehn zurück, der gemeinsam mit Vertriebsleiter Stefan Hiergstetter die Geschicke des Folienservice lenkt.

Jetzt auch als Online-Seminar

Neben den Tagesseminaren am Standort Worms bietet die Abteilung diese Wissensvermittlung jetzt auch als Online-Seminar an. Der Abschluss ist gleichwertig mit dem der Präsenzveranstaltung. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat, das sie zum Bezug und zur Verarbeitung der Reparaturfolien ermächtigt. Auf diese Weise sind die Unternehmen als Partner von Bauherren und Architekten unmittelbar vor Ort handlungsfähig.

Neben den Weiterbildungsaktivitäten hilft das Folienservice-Team unverändert auf Baustellen in ganz Europa, in Ausnahmefällen sogar weltweit. Darüber hinaus bietet der Renolit Folienservice einen Schneidservice für Sondermaße an, vermittelt das notwendige Know-how für eine sachgerechte Reinigung und Pflege von Folienoberflächen und vertreibt Serviceprodukte für die professionelle Anwendung. Sowohl die Serviceprodukte als auch die Reparaturfolien sind über den Renolit Online-Shop erhältlich.

© gff-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten