Remmers-Seminar: Schimmelschäden - Seminar -

Bauphysikalische Hintergründe

Schimmelschäden sind nach wie vor ein großes Thema am Bau. Bis zu zehn Millionen betroffener Wohnungen in Deutschland vermutet Remmers. Mit seinem Seminar zum Thema Schimmelschäden gibt das Unternehmen einen Überblick und Einblick in die bauphysikalisch bedingten Ursachen.

Referent Dipl.-Ing. (FH) Michael Carl verknüpft theoretisches Hintergrundwissen mit praktischen Schadensbeispielen, berichtet Remmers. Aussagekräftige Thermogramme tragen zum besseren Verständnis der Thematik bei. Des Weiteren behandelt Carl Begriffe wie: Diffusion, Kapillarität, Sorption, Schlagregen, Fugen, Bausalze, Innendämmung, Außendämmung, DIN 4108, Wärmebrücke, Temperaturfaktor, Wasseraktivität, Sporenkeimung, Mycelwachstum, Datenlogger, Thermografie, Wärmebrückenberechnung, relative Luftfeuchte, absolute Luftfeuchte, funktional Heizen und Lüften.

Zielgruppen:

  • Maler und Stuckateure
  • Leckageorter und Trocknungstechniker
  • Hausverwalter und Immobilienverwalter
  • Handwerker für Bautenschutz
  • Einsteiger und Berufsanfänger

Seminarinhalte:

  • Grundlagen der Bauphysik & Bautrocknung
  • Schimmelpilze und deren Wachstumsvoraussetzungen
  • Wärmebrücken und deren Bewertung nach DIN 4108
  • Einsatz von Messtechnik zur Beurteilung von Wärmebrücken und Nutzerverhalten
  • Vorgehensweise bei einer Initialberatung vor Ort

Seminarzeit:

  • 09.00-17.00 Uhr

Seminar-Gebühren:

  • 195,00 Euro


Termin:  23.05.2018 bis 23.05.2018
Ort:  Wiesbaden

Internet: 


Zurück zur Terminliste