Technik -

Digitalisierung der Branche QR-Code auf CE-Zeichen von System Schröders

System Schröders, Entwickler von Sicherheitsabschlüssen wie Feuer-, Rauch-, Einbruch- oder Schallschutztüren, ermöglicht Lizenznehmern sowie Anwendern den nächsten Schritt in Richtung Digitalisierung: Zukünftig führen alle Abschlüsse mit CE-Zeichen einen zusätzlichen QR-Code, über welchen alle notwendigen Daten jederzeit abrufbar sind.

Alle Informationen jederzeit zur Hand – dies ist bei allen Türen und Toren System Schröders möglich. Denn die an jeden Abschluss angebrachten CE-Zeichen aus Edelstahl sind nun um QR-Codes ergänzt, über welche sich die entsprechende Leistungserklärung ohne Umwege als PDF abrufen lassen. Dabei erhalten Anwender dem Unternehmen zufolge alle wichtigen Angaben, wie die zum Hersteller, Baujahr und den Leistungseigenschaften wie beispielweise die Klassen für den Feuerschutz, den Rauchschutz, der Dauerfunktion oder den Einbruchschutz direkt vor Ort.

Benötigt seien lediglich ein internetfähiges Smartphone mit Kamera sowie Apple oder Android Betriebssystem, welches den QR-Code abfotografiert. Anschließend daran wird die Leistungserklärung automatisch heruntergeladen und lässt sich lesen und archivieren. Eine spezielle App ist hierzu nicht nötig. Der QR-Code stellt einen zusätzlichen Service für den Kunden und einen weiteren Schritt der Digitalisierung am Bau dar.

© gff-magazin.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten