Branche -

Rüdiger Müller verabschiedet sich PfB: Peter Mayer übernimmt Institutsleitung

Um dem Prüfzentrum für Bauelemente (PfB) in Stephanskirchen – insbesondere in Bezug auf Nachhaltigkeit und Digitalisierung – neuen Schub zu verleihen, freut sich Rüdiger Müller, die Leitung an die nächste Generation abzugeben. Die Institutsleitung übernimmt nun der 40 Jahre jüngere Prüfingenieur Peter Mayer.

Peter Mayer profitierte bereits vor seinem Bachelorabschluss in Holztechnik an der TH Rosenheim von der Erfahrung von Rüdiger Müller: Mit ihm zusammen hat er "Das Türenbuch" überarbeitet. Im PfB verwirklichte er seine Bachelorarbeit über mechatronische Beschläge und deren Beurteilung hinsichtlich der einbruchhemmenden Wirkung.

Umfangreiches Fachwissen

Parallel zu seinem anschließenden Masterstudium der Holztechnik mit Schwerpunkt Fenster & Fassade in Kooperation mit der afp sammelte er in den verschiedenen Abteilungen des PfB Arbeitserfahrung. Er übernahm Tätigkeiten als Prüfingenieur, Überwacher, Qualitätsmanagementbeauftragter und leitete die Zertifizierung.

Während er seine Masterthesis über den Weg zu einem europaweiten Standard für einbruchhemmende Nachrüstprodukte mit sehr gut abschloss, begleitete er die erfolgreiche Akkreditierung der Zweigstelle des PfB in Izmir, Türkei. Zusätzlich wurde Peter Mayer als Gutachter für barrierefreie Planungen, Bauten und Produkte anerkannt und sowohl als Fachexperte der schweizerischen Akkreditierungsstelle als auch Compliance-Officer durch die DGQ benannt.

Persönliche Einarbeitung seit 2019

Ab 2019 wurde Peter Mayer als Assistent der Geschäftsleitung persönlich von Rüdiger Müller in die Institutsleitung eingearbeitet. Das Vertrauen von Rüdiger Müller, nicht nur in dessen Fachwissen, sondern auch in dessen unternehmerisches Geschick, war nach seinen Angaben Anlass, ihm die innerbetriebliche Institutsleitung und die Leitung der Zertifizierungsstelle zu übergeben.

Nach einem Übergangsjahr übernimmt Peter Mayer nun die Institutsleitung und möchte ebenso die Tätigkeit von Rüdiger Müller als ö.b.u.v. Sachverständiger weiterführen. Dafür hat er bereits seinen Antrag zur öffentlichen Bestellung und Vereidigung bei der IHK von München und Oberbayern eingereicht.

© gff-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten