Business -

Förch Neue Verkaufsniederlassung in Heilbronn eröffnet

Förch hat sein Netz für das Bauhandwerk mit einer neuen Niederlassung in Heilbronn ausgebaut. Auf 500 Quadratmetern Verkaufsfläche sind dort rund 5.000 Produkte wie Montage- und Befestigungsartikel, Elektrowerkzeuge, Chemieprodukte oder Arbeitsschutzkleidung permanent abrufbereit. Anwendung findet erstmals auch das innovative 24/7-Konzept.

Der zuständige Regional-Verkaufsleiter Sascha Eckert erläutert: „Außerhalb der regulären Besetzungszeiten erhalten ausgewählte Kunden auf Wunsch über eine Keycard Zugang und können ihre Einkäufe selbst scannen und verbuchen.“

Konzept kommt im Handwerk an

„Gerade durch die florierende Auftragslage in vielen Gewerken bleibt tagsüber oft kaum Zeit, sich um neue Werkzeuge und Verbrauchsmaterialien zu kümmern", erläutert Gerhard Heilemann von Förch. "Durch unser Konzept 24/7 sorgen wir für weniger Stress und greifen Handwerkern unter die Arme. So muss kein Projekt mehr wegen mangelnder Teile aufgeschoben werden.“ Was nicht vorrätig sei, könnten die Kunden bestellen. In der Zentrale in Neuenstadt lagerten mehr als 100.000 unterschiedliche Produkte. Geöffnet habe die Verkaufsniederlassung montags bis donnerstags von 7:00 bis 17:00 Uhr, am Freitag von 7:00 bis 16:00 Uhr und mit Keycard rund um die Uhr.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten