Homepage -

Dachflächenfenster für Kindergarten Natürliches Licht als Highlight für Kids

Platz zum Spielen, Essen und Toben bietet der neue Kindergarten der katholischen Pfarrgemeinde St. Severin in Garching. Der Neubau besticht durch eine moderne Architektur und viel Tageslicht im Inneren.

Insgesamt 22 Flachdachfenster des Tageslichtspezialisten Lamilux sind in die Räumlichkeiten integriert. Sie tragen zur angenehmen Atmosphäre bei und unterstützen den natürlichen Tagesrhythmus der Kinder. Der Neubau befindet sich auf einem großen, parkähnlichen Grundstück, das durch viel Baumbestand geprägt ist. Der Kindergarten ist als Stahlbetonkonstruktion mit einer wärmegedämmten Holzfassade und einem temperaturausgleichenden begrünten Dach konzeptioniert. Größe, Gestalt und Baumaterial des Kita-Gebäudes passen sich an die Umgebung an – nicht zuletzt durch die geschwungene Dachform und die natürliche Farbgebung. Das Zentrum des Gebäudes bildet eine natürlich belichtete Aufenthaltshalle, von der aus eine Kinderküche, Lagerräume und vier Gruppenräume abgehen, die nach Süden hin orientiert sind und je einen direkten Zugang zum Garten beinhalten.

Flachdachfenster lassen die Sonne rein

Der Wunsch der Pfarrkirchenstiftung St. Severin war es, an diesem Ort eine helle und natürliche Atmosphäre für die Kinder zu schaffen. "Das Tageslicht betont die Bedeutung des zentralen Raums und erzeugt eine spezielle Stimmung: Durch die klaren Verglasungen sind die Tages- und Jahreszeiten immer präsent", erklärt Architekt Christoph Wollmann. Die Materialien Holz und Beton seien in gleichmäßiges warmes Licht getaucht. Dies ermöglichten 22 runde Lamilux-Flachdachfenster des Typs F100, die Tageslicht von oben in die Räume des Kindergartens bringen. "Die runden Formen fügen sich spielerisch in den geschwungenen Deckenverlauf ein – bei einem Durchmesser von 150 Zentimeter", sagt Wollmann. "Die transparente Verglasung bietet eine gute Durchsicht, die Öffnungsmotore ermöglichen eine tägliche Raumentlüftung und den Rauchabzug im Brandfall." Dass sich die Räume zu sehr aufheizen, verhindert ein spezielles Sonnenschutzglas, das wärmebrückenfreie Gesamtsystem sorgt für eine gute Energiebilanz.

Mehr dazu lesen Sie in der nächsten Ausgabe von GFF.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen