Branche -

SIGAB Glas-Termin Nachhaltig und klimagerecht mit Glas bauen

Das Schweizerische Institut für Glas am Bau (SIGAB) lädt zum Glas-Termin 2019 ein. Was auf der Agenda steht, erfahren Sie hier.

Das Schweizerische Institut für Glas am Bau (SIGAB) lädt am 19. November 2019 ab 14 Uhr im Farelhaus Biel zum zweiten SIGAB Glas-Termin ein. Im Zentrum stehen neue Ansätze zum Planen und Bauen mit Glas im Spannungsfeld zwischen Altbau und Neubau, aktuelle Bau-Trends sowie Zukunftsvisionen, Nachhaltigkeit und Klimawandel.

Glas im Spannungsfeld

Täglich entstehen unzählige neue Gebäude aus Beton, Stahl und Glas. Gleichzeitig bringt uns die Klimaveränderung vermehrt heiße und trockene Sommer sowie mildere Winter. Das Kühlen von Gebäuden scheint in Zukunft eine größere Herausforderung zu sein als das Heizen. Sind verglaste Fassaden, wie sie zurzeit im Trend liegen, noch sinnvoll und klimagerecht? Müssen sich Fassadenplanung und Bauweise wandeln und anpassen, damit die Energiebilanz auch in Zukunft stimmt?

Um Ressourcen zu schonen, werden vermehrt Altbauten saniert. Einige dieser Altbauten stehen unter Denkmalschutz, wie etwa der Veranstaltungsort Farelhaus. Wie verhält es sich bei solchen Bauten mit Glas am Bau? Welche Vorschriften und Richtlinien müssen bei einer Sanierung beachtet werden? Erfahrene Expertinnen und Experten aus Forschung und Bau-Praxis referieren zu diesen Themen und diskutieren mit dem Publikum. Zu Beginn des Nachmittags findet außerdem ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm statt. Die Veranstaltung wird in Deutsch und Französisch (Simultanübersetzung) gehalten.

Weitere Informationen erfahren Sie auf www.glas-termin.ch.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten