Homepage -

Digitales Forum gelauncht Meesenburg: Damit die Kommunikation sicher gelingt

Die Meesenburg-Gruppe hat ein Online-Portal für den Kundendialog entwickelt. Meesenburg² ist als Wissensforum, Showroom und Portal für webbasierte Events gedacht.

"Dass ein direkter Austausch mit unseren Kunden, gerade in einer größeren Runde, derzeit nicht so ohne weiteres möglich ist, wissen wir wohl alle. Ebenso aber auch, dass wir auf diese Events nicht verzichten wollen und können", erklärt Robert Leinert, Leiter Produktmanagement. Meesenburg setzt deshalb auf eine eigene Lösung und lädt künftig zum virtuellen Austausch ein. Hierzu werden regelmäßige webbasierte Events durchgeführt, die sich Themen der Branche widmen und praxisbezogene Lösungen anbieten.

"Wichtig ist uns hierbei, dass nicht die eingesetzten Produkte im Vordergrund stehen, sondern die optimale Lösung der Probleme unserer Kunden", sagt Leinert. "Reine Verkaufsveranstaltungen, als Webinar getarnt, hatten wir im vergangenen Jahr wahrscheinlich alle zu Genüge und das ist uns auch bewusst, daher wird unser Ansatz bei den Events auch immer einen praxisbezogenen Schwerpunkt haben." Die Web-Events können im Webinar-Forum gebucht werden und stehen für eingeloggte Nutzer auch im Nachgang zur Verfügung.

BIM-Daten für Planer

Eine weitere Säule des Portals macht das neue Planungs-Forum aus. Hiermit werden direkt Planer, Architekten und Interessierte angesprochen, die auf der Suche nach umfangreichen Einbauzeichnungen, Regeldetails und mehr sind. Einen Mehrwert stellen die neuen BIM-Daten des Blaugelb Triotherm+ Vorwandmontagesystems dar. "Wir wollen dem Planer, gerade in dem komplexen Bereich der Vorwandmontage mit all seinen Richtlinien auch in puncto Absturzsicherung oder RC2/3, ein Paket mit auf den Weg geben, dass es ihm ermöglicht seine Planungen mit unseren Produkten schnell und präzise auszuführen", teilt das Unternehmen mit.

Hierfür stelle BIM das ideale Werkzeug dar, deshalb führte für Meesenburg als Systemgeber nach eigenen Angaben da auch kein Weg daran vorbei. Die BIM-Daten stehen für die beiden führenden Systeme Revit und Archicad zur freien Verfügung. Darüber hinaus werden gebündelte Dokumentationen zu den ausgestellten Systemen, inkl. aller Zeichnungsdetails, für Planer und Architekten auch im üblichen DWG-Format, angeboten.

Vergleichbar mit einer Live-Montage

Mithilfe der 3D-Motiondesigns ist es den Besuchern des Showrooms möglich, das Modell aus dem gewünschten Blickwinkel in der jeweiligen simulierten Bauphase zu betrachten und somit sich en detail mit dem Aufbau zu beschäftigen, was sonst nur bei einer Live-Montage möglich war. Der Showroom startet mit den ersten vier Systemen der Eigenmarke Blaugelb und wird sukzessive erweitert werden.

Unter www.hochzwei.me kann das neue Portal ab sofort besucht werden.

© gff-magazin.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten