Homepage -

Vorsitzender des Fachverbandes Tageslicht und Rauchschutz Lamilux GF Strunz feiert 60. Geburtstag

Der Vorsitzende des Fachverbandes Tageslicht und Rauchschutz (FVLR) Dr. Heinrich Strunz führt seit 32 Jahren das Familienunternehmen Lamilux. In dritter Generation baute er die Firma zu einem weltweit agierenden Unternehmen mit einem Umsatz von 230 Millionen Euro im Jahr 2016 und über 850 Mitarbeitern aus. Im April 2017 feiert er seinen 60. Geburtstag.

Während seiner Präsidentschaft als Vorsitzender des FVLR habe er die Unternehmen der Tageslicht- und Rauchschutzbranche zusammengeführt, wodurch vor allem die Kommunikation des Nutzens von Dachoberlichtern wichtige Impulse erhielt. Ein neues Energielabel zur Kennzeichnung der Energieeffizienz von Tageslichtsystemen hat der Fachverband unter Strunz‘ Führung ins Leben gerufen. Er engagiert sich in zahlreichen weiteren Gremien, etwa ist er Vorsitzender des DIHK-Fachausschusses "Industrie und Forschung" in Berlin, Mitglied im Beraterkreis der Hightech-Strategie der Bundesregierung sowie Mitglied des Wirtschaftssenats des Bundesverbandes der mittelständischen Wirtschaft (BVMW).

Unternehmen erfolgreich ausgebaut

Der gebürtige Oberfranke studierte Jura an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, schloss dort erfolgreich seine Promotion ab und übernahm 1985 von seinem Vater den Rehauer Familienbetrieb Lamilux – mit 28 Jahren. In den folgenden Jahrzehnten steigerte der geschäftsführende Gesellschafter den Erfolg des Unternehmens stetig: Erwirtschaftete Lamilux 1985 7,5 Millionen Euro Umsatz, waren es 2016 mehr als 230 Millionen Euro. Die Mitarbeiterzahl hat sich von 125 auf mehr als 850 Mitarbeiter fast versiebenfacht. 2009 feierte man das 100-jährige Betriebsbestehen. Auch die Internationalität des Unternehmens ist Dr. Heinrich Strunz ein großes Anliegen. Lamilux zählt mittlerweile neun Auslandstöchter und ist in mehr als 40 Ländern weltweit tätig.

© gff-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten