Business -

5 Sterne für „Beste Ausbilder Deutschlands“ Kaderschmiede mit Tiefgang und Weitsicht

Wenn ein Unternehmen bei der Ausbildungsstudie des Wirtschaftsmagazins Capital sowohl im Bereich der betrieblichen Ausbildung als auch beim dualen Studium ganz vorne rangiert, hat es offenkundig ziemlich viel richtig gemacht.

Bei einer  deutschlandweiten Umfrage zu aktuellen Ausbildungsstandards qualifizierte sich die Unternehmensgruppe Fischer mit jeweils fünf Sternen im Gesamtergebnis. Erstmals führten das Wirtschaftsmagazin Capital und die Talentplattform Ausbildung.de eine deutschlandweite Umfrage zu aktuellen Ausbildungsstandards durch. Dabei überzeugte die Unternehmensgruppe im Bereich der betrieblichen Ausbildung ebenso wie beim dualen Studium mit einem exzellenten Ergebnis und qualifizierte sich als „Beste Ausbilder Deutschlands“.

Für die Erhebung beantworteten Personalverantwortliche von mehr als 500 Unternehmen einen detaillierten Fragenkatalog. Dabei standen Kriterien wie Betreuung, Lernen im Betrieb, Engagement des Unternehmens und Erfolgschancen im Fokus. Diejenigen Firmen, die eine Bewertung mit vier oder fünf Sternen erhielten, gelten als „Deutschlands Beste Ausbilder“. Mit der Studie will das Wirtschaftsmagazin Capital aufzeigen, „wer unserer Jugend die aussichtsreichste Zukunft gibt“.

Schulung unternehmensspezifischer und elementarer Inhalte

Insgesamt 21 verschiedene Berufsbilder im kaufmännischen und technischen Bereich deckt der aktuelle Ausbildungsjahrgang der Unternehmensgruppe aus dem Schwarzwald ab. Von Anfang an werden die Auszubildenden und Studierenden intensiv bei ihrem Einstieg ins Berufsleben begleitet: Sie werden einerseits in allgemeine Abläufe und Prozesse sowie technische Grundlagen im Unternehmen eingeführt. Andererseits wird auch auf elementare Dinge wie Verschwendung zu vermeiden, Teamentwicklung, sozialen Umgang oder auch Benimm Wert gelegt. Zum Ausbildungsprogramm gehören überdies Auslandsaufenthalte in einer der 46 Landesgesellschaften, Theoriesemester an Partneruniversitäten sowie Sprachreisen.

© gff-magazin.de 2017 - Alle Rechte vorbehalten