Fenster -

Virtuelle Austausch-Plattform für Bau- und Fensterbranche Jetzt abstimmen für die Themen des digitalen Internationalen Zukunftsforums von Gealan

Der Start ins Jahr 2021 wird digitaler bei Gealan. Wer sich zu Jahresbeginn über Neuheiten und Neuigkeiten aus der Bau- und Fensterbranche austauschen möchte, hat nun eine neue Möglichkeit: Gealan Fenster-Systeme bietet seine dritte Ausgabe des Internationalen Zukunftsforums erstmals als virtuelle Veranstaltung an.

Damit wird die etablierte Austausch-Plattform im Januar 2021 zeitgemäß über die neuesten Entwicklungen auf dem weltweiten Fenstermarkt informieren. Und obendrein ermöglichen, Erfahrungen und Wissen auszutauschen, Fragen zu klären sowie Netzwerke zu bilden und zu pflegen – ganz  ohne in diesen herausfordernden Zeiten größere Gruppen von Händlern, Architekten und Fensterherstellern an einem Ort zu versammeln.

„Wirklich wichtige und interessante Themen aufgreifen“

Inhaltlich soll das 3. Internationale Zukunftsforum von Gealan und seinen Partnern gemeinsam gestaltet werden. „Wir wollen ein Programm bieten, das die wirklich wichtigen und interessanten Themen der Fensterbranche aufgreift“, erklärt Ivica Maurović, Geschäftsführer bei Gealan Fenster-Systeme. Die Vorträge und Diskussionen möchte das Unternehmen mit  wichtigen Branchenkennern für seine Partner gestalten: „Welche Vorträge mit welchen Inhalten sind für unsere Partner nützlich? Über welche Produkte und Systeme möchten die Teilnehmer des Internationalen Zukunftsforums detaillierter und tiefer in die Diskussion gehen? Wir alle sind daran interessiert, eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die jedem Teilnehmer echten Mehrwert bringt.“

Mitgestalten und auf dem Laufenden bleiben

Um die Zukunftsthemen der Fenster-Branche im Januar 2021 gemeinsam auf die virtuelle Bühne zu bekommen, lädt das Unternehmen alle Interessenten ein, sich an der Umfrage zu beteiligen. Unter www.surveymonkey.de/r/DIFF2021DE stimmen seine Partner ab.

Nach Auswertung der Umfrage wird das Programm für die Veranstaltung zusammengestellt und bekanntgegeben. Um auf dem Laufenden zu bleiben, können sich alle Interessenten vorab registrieren (http://eepurl.com/ha3dfT)

© gff-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten