Branche -

Nachruf auf den Firmengründer Hans Timm verstorben

Hans Timm, Gründer von Hans Timm Fensterbau, ist im Alter von 86 Jahren verstorben. Der charismatische Fensterexperte hinterlässt ein wirtschaftlich gesundes Familienunternehmen.

Hans Timm ist am 12. März 2020 – ein halbes Jahr nach dem Tod seiner Frau – im Alter von 86 Jahren verstorben. Timm sei eine herausragende Unternehmerpersönlichkeit gewesen, teilt das Unternehmen in einem Nachruf mit. Mit Unterstützung seiner Frau hat er als jüngster Tischlermeister Berlins im Jahr 1957 die Bau- und Möbeltischlerei Hans Timm gegründet und in 63 Jahren zu einem mittelständischen Familienunternehmen weiterentwickelt. Timm Fensterbau sei heute aufgrund seiner Schaffenskraft und seines Charismas über die Grenzen Berlins bekannt.

In der Branche ein anerkannter Fachmann

In seiner Zeit entwickelte sich Tischlermeister Timm zu einem in der Branche anerkannten Fensterfachmann. Im Nachruf heißt es: Jeder schätzte die Gespräche mit ihm, seine Worte fanden Widerhall, ebenso wie Gehör bei Architekten, Planern und Bauämtern sowie dem Denkmalschutz. Er arbeitete mit Tatendrang, fachlich fundiert und trieb viele Themen für die Branche voran. Für ihn war sein Beruf Berufung, seinem Betrieb räumte er immer Priorität ein. Timm sei ein Kämpfer gewesen, ein Mann der offenen, ehrlichen Worte, ein Streiter für die Sache.

Er setzte sich stark für den Erhalt von Baudenkmälern ein, denn seine größte Leidenschaft galt dem Erhalt der Baukultur und insbesondere dem Berliner Kastendoppelfenster. In einem Forschungsvorhaben mit dem Berliner Senat entwickelte er die Runderneuerung, die ganzheitliche Sanierung und energetische Verbesserung des Kastendoppelfensters, die heute nachhaltig zum Erhalt dieser Fensterart beiträgt. Sein Tod ist für die Familie ein großer Verlust. Er hinterlässt einen wirtschaftlich gesunden Betrieb und seinen beiden Söhnen Detlef und Bernd sowie seinen Enkeln Bastian und Jonas viel Fachwissen. Die Familie will sein Lebenswerk in seinem Sinne weiterführen.

© gff-magazin.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten