Branche -

Halbjahresbilanz Glaston mit steigendem Auftragseingang

Glaston verzeichnet positive Zahlen beim Auftragseingang. Das teilte das Unternehmen heute mit. Am Jahresende möchte Glaston seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahr steigern.

Im ersten Halbjahr 2018 hat Glaston einen Umsatz von 50,3 Millionen Euro erzielt, der Betriebsgewinn lag bei 1,6 Millionen Euro. Das Unternehmen zeigt sich weiterhin zuversichtlich, das Vorjahresergebnis (fünf Millionen Euro) im laufenden Geschäftsjahr verbessern zu können.

"Im zweiten Quartal hat sich der Auftragseingang positiv entwickelt", sagt Präsident und CEO Arto Metsänen. Im Vergleich zum Vorjahr seien die Aufträge um neun Prozent gestiegen. Insgesamt betrachtet, sei der Auftragseingang im Betrachtungszeitraum allerdings um vier Prozent gefallen. Unter anderem seien Aufträge aus dem US-amerikanischen und kanadischen Geschäftsbereich Pre-Processing entfallen, der im Frühjahr 2017 veräußert wurde. Neben diesem Verkauf führte auch eine geringere Anzahl an Projekten zu einem zwölf Prozent geringeren Umsatz im zweiten Quartal.



© gff-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten