Business -

Fachkonferenz My Future Office Gesündere Bürogebäude planen und bauen

Motivierter und rentabler arbeiten in gesünderen Büros – so lautet das Motto der Fachkonferenz My Future Office am 21. November 2019 in Berlin, die die Ergebnisse des gleichnamigen Forschungsprojekts präsentiert.

Auf der Tagesveranstaltung erhalten Bauverantwortliche privater und öffentlicher Investoren, Architekten, Gutachter und Fachplaner aktuelle Informationen zu den gesundheitlichen Risiken, zur verschärften Haftungssituation nach dem neuen Bauordnungsrecht und zu den Aktivitäten des Umweltbundesamtes, der für die Innenraumhygiene zuständigen obersten Bundesbehörde. Breiten Raum nimmt die Integration der Forschungsergebnisse in reale Bauprojekte ein, die aus Sicht von Architekturbüros sowie Investoren beleuchtet wird. Eine begleitende Fachausstellung und eine Abschlussdiskussion bieten Gelegenheit zum Informationsaustausch.

Im Test: gesündere Baustoffe und Büroausstattungen

Im Projekt My Future Office wurden geprüfte gesündere Baustoffe und Büroausstattungen einem Testprogramm unterzogen. Den Schwerpunkt bildeten Messungen zur Raumluftqualität. Dazu wurde in Köln der erste europäische Referenzraum nach DIN EN ISO 16516 in Abstimmung mit dem Umweltbundesamt erstellt. Die Wände lieferte die Strähle Raum Systeme GmbH, Mitinitiator des Projekts. Zum Einsatz kam das System 2000 in der Ausführung mit Vollwand- und Glaselementen. Die Messungen erbrachten laut Hersteller, dass die Komponenten auch im Zusammenspiel die einschlägigen Grenzwerte für Räume unterschreiten. Weiterführende Informationen zu den Innenwandsystemen und den Ausstattungselementen des Referenzraums bekommen die Konferenzteilnehmer an den Thementischen im Foyer.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten