Fassade -

Frühbucherrabatt Fassade 19: „Die standsichere Fassade – Bemessung, Befestigung, Montage“

Am 21. Februar 2019 lädt die Hochschule Augsburg zur Tagung Fassade 19. Die jährliche Fassadentagung des Instituts für Bau und Immobilie der Hochschule Augsburg hat sich als fester Termin im Kalender des Publikums aus Fassadenbau und -planung etabliert. Bis Ende Dezember 2018 gewähren die Veranstalter einen Frühbucherrabatt.

Die Anforderung an die Standsicherheit einer Fassade ist elementar, auch bei hohem Eigengewicht der Bauteile, geringer Materialstärke, wechselnden Windlasten und komplexen Geometrien. Doch wie können diese teils erheblichen Anforderungen erfüllt werden? Wie erfolgt die Lastübertragung der oftmals tonnenschweren Fassadenbauteile auf das Tragwerk? Welche Rechenmodelle und Lastannahmen liegen der Bemessung der Verbindungsstücke und Verankerungsschrauben zugrunde? Und wie werden die rechnerischen Ergebnisse in der Praxis ausgeführt?

Unter dem diesjährigen Titel "Die standsichere Fassade - Bemessung, Befestigung, Montage" stellen Experten unterschiedlicher Disziplinen beispielhafte Projekte vor, schildern Lösungsansätze und erläutern aktuelle Entwicklungen aus Normen, Richtlinien und Leitfäden zu Bemessung, Befestigung und Montage von Fassaden. Das bewährte Tagungsformat bietet praxisnah, lösungsorientiert und wissenschaftlich fundiert fachlichen Input zu aktuellen Themen für alle in Fassadenplanung und -bau Tätigen.

Referenten und Themen

Holger Hinz, Teamleiter und Prokurist bei Werner Sobek Stuttgart, erläutert zu Beginn der Tagung die besonderen Anforderungen an die Bemessung des ThyssenKrupp Testturms. Befestigung und Verankerungen von vorgehängten, hinterlüfteten Fassadenelementen ist das Thema des Sachverständigen für Betontechnologie und Präsidenten der Baukammer Berlin Dr.-Ing. Ralf Ruhnau, CRP Bauingenieure Berlin.

Die Tagungsgäste erhalten von Falk Beckmann, Deutsches Institut für Bautechnik (DIBt), Berlin, Einblick in die Verfahren von Zulassung und Genehmigung bei thermisch getrennten Befestigungen im Fassadenbau. Wolfgang Jehl, Produktmanager, stellvertretender Prüfstellenleiter, Sachverständiger sowie Auditor am ift Rosenheim, referiert über die fachgerechte Befestigung von Fenstern und Türen nach RAL-Montageleitfaden.

Prof. Michael Lange, Sachverständiger und Honorarprofessor an der Leibniz Universität Hannover sowie Dozent im Studiengang Fachingenieur Fassade an der Hochschule
Augsburg zeigt konstruktionsangepasste Verankerungen und Befestigung von Curtain Wall. Die Bemessung und Befestigung von Glaselementen nach E DIN 18008 T1/T2 im Vergleich zu E DIN EN 16612 und EC 11 erläutert Prof. Dr. Christian Schuler, Professor für Glas- und Fassadenbau an der Hochschule München. Dr. Anette Ritter-Höll, Expertin für Natursteinfassaden, setzt sich mit der neuen DIN 18516 Teil 3 auseinander und erläutert in diesem Zusammenhang Steinauswahl sowie Montage und geht insbesondere auf die Plattenstärke ein.

Informationen zur Teilnahme

Die Fassade 19 findet am 21. Februar 2019 von 8.30 bis 17 Uhr in der Handwerkskammer für Schwaben in Augsburg statt. Bis zum 31. Dezember 2018 gewähren die Veranstalter einen Frühbucherrabatt, zusätzlich gibt es Sonderkonditionen für Mitglieder der Kammern und Verbände. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Hochschule Augsburg.

© gff-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten