Homepage -

NordBau 2018 Digitale Baustelle und Sicherheit im Fokus

Vom 5. bis 9. zum September 2018 findet in Schleswig-Holsteins, auf dem Messegelände Holstenhallen Neumünster, die 63. NordBau statt. Sie ist Treffpunkt und Austauschplattform für Bauwirtschaft und Bauverantwortliche im nördlichen Europa.

Zur Eröffnung der NordBau nimmt Hauptgeschäftsführer des Hauptverbands der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel, Stellung zum Thema „Faszination Bauen in der digitalen Arbeitswelt der Bauwirtschaft”. Udo Berner, Vorsitzender von Deutschland baut, lädt zur Diskussionsrunde zur Frage "Wie wollen junge Nachwuchskräfte heute in der digitalen Arbeitswelt Bau arbeiten?"

Digitale Baustelle

Die NordBau setzt den Fokus in diesem Jahr auf die digitale Baustelle. Der Kenntnisstand über digitale Bauplanung und -ausführung sei bei den Verantwortlichen am Bau sehr unterschiedlich, der Umgang mit den neuen Technologien und Software noch nicht vertraut. Aus diesem Grund werde der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM) in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungszentrum Bau-ABC Rostrup des Bauindustrieverbandes Niedersachsen-Bremen und den Kollegen aus Hamburg Schleswig-Holstein dieses Sonderthema praxisnah vorbereiten. VDBUM-Geschäftsführer Dieter Schnittjer sagt: „Uns ist es wichtig, Fachbesuchern die vorhandene Scheu vor der Digitalisierung an der Baustelle zu nehmen. Die öffentliche Hand, als größter Auftraggeber im Straßenbau, wird zum Beispiel ab 2020 alle größeren Verkehrsbauprojekte nur noch digital ausschreiben.“

Sicherheit und Komfort fürs Zuhause

Eine Sonderschau in der Halle 8, Eingang Süd, widmet sich dem Trend, „safe@home & SmartHome”, der laut Messeveranstalter viele Vorteile für Immobilienbesitzer und Wohnungsbaugesellschaften bietet. Nicht nur bei der Energieversorgung lässt sich Geld einsparen, auch beim wichtigen Thema Einbruchvorbeugung lassen sich durch die Digitalisierung neue, erfolgreiche Wege beschreiten. Auf e der NordBau Produktneuheiten und unabhängige Fachberatung zu den Themen SmartHome, Energieeinsparung und häuslicher Pflege im digitalen Zeitalter präsentiert.

Weitere Themen auf der Messe

In Halle 2 erwartet die Besucher eine Neuheit mit keramischen Fliesen für den Außenbereich in unbegrenzten Design-Varianten, die sich für Zufahrten und Terrassen sowie für Dachterrassen eignen, berichtet der Veranstalter. Darüber hinaus können sich Bauherrn und Wohnungsbaugesellschaften auf der Messe über sparsame und umweltfreundliche Lösungen beim Hausbau informieren. Wann welche Anlage am Sinnvollsten eingesetzt wird, soll in der kompletten Halle 7 für Energietechnik gezeigt werden. Die NordBau bietet neben einer umfassenden Ausstellung an Baumaschinen, Nutzfahrzeugen, Werkzeugen oder Kommunalgeräten ein Kongressprogramm an mit mehr als 40 Fortbildungsseminaren.

© gff-magazin.de 2018 - Alle Rechte vorbehalten