Branche -

Weiteres Wachstum im Fokus Columbus firmiert jetzt als Roto Frank Treppen GmbH

Die Columbus Treppen GmbH firmiert seit dem 1. Juni 2019 unter neuem Namen: Als Roto Frank Treppen GmbH strebt der Hersteller von Dachtreppen, Geschosstreppen und Flachdachausstiegen unter Geschäftsführer Michael Marien sowohl in Deutschland als auch international weiteres Wachstum an.

"Die Marke Roto hat in Deutschland und insbesondere im Ausland eine große Strahlkraft", sagt Michael Marien. "Wir möchten diese Bekanntheit ebenso wie unsere unverändert starke Produktpalette nutzen, um uns weitere signifikante Marktanteile im Treppengeschäft zu sichern und bislang ungenutzte Potenziale besser auszuschöpfen", sagt Michael Marien.

In der Zusammenarbeit mit dem Unternehmen ändert sich für die Kunden aus dem Fachhandel außer dem Namen nichts: "Die Anschrift, die Ansprechpartner, die gewohnte Qualität, die Ausrichtung an den Bedürfnissen der Kunden, unser Leistungsversprechen – all das wird beibehalten", erläutert Marien. Auch die Anfang des Jahres neu eingeführte Vertriebsstruktur, die eine strikte Trennung des Deutschland- sowie des internationalen Geschäfts vorsieht, bleibt erhalten, trage diese Konzentration doch bereits erste Früchte.

Dreistufiger Vertriebsweg

Nicht zuletzt ist das Unternehmen nach wie vor überzeugt vom dreistufigen Vertriebsweg. "Wir sind schon immer darauf bedacht, es dem professionellen Fachhandel so leicht wie möglich zu machen, Architekten und Planer von unseren Lösungen zu überzeugen. Dies hat natürlich auch unter neuem Namen Bestand, denn wir verstehen uns als qualitativ hochwertiger Problemlöser im Markt", sagt Marien.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten