Branche -

Feuertrutz 2019 Brandschutz erlebbar machen

Mehr als 300 Aussteller werden am 20. und 21. Februar zur FeuerTrutz 2019 im Messezentrum Nürnberg erwartet. Die Fachmesse bietet einem Marktüberblick über anlagentechnische, bauliche und organisatorische Brandschutzlösungen. Beim begleitenden Kongress stehen technische Regeln, Brandschutzkonzepte und Fragen zu Normen im Mittelpunkt.

„Die FeuerTrutz 2019 bietet die Gelegenheit, Brandschutz praxisnah im Einsatz zu erleben“, sagt Stefan Dittrich, der als Director FeuerTrutz bei der NürnbergMesse für den Hot
Spot der Branche verantwortlich ist. Zur diesjährigen Ausgabe treffen sich über 300 in- und ausländische Unternehmen – und damit mehr als in den Vorjahren.

Erlebnis Brandschutz

Das Erlebnis Brandschutz kombiniert Produktdemonstrationen in den Hallen und Live-Vorführungen auf der Aktionsfläche im Außenbereich. In Halle 10.0 macht Siemens Building Information Modeling zum virtuellen Erlebnis. In Halle 10.1 zeigt svt Brandschutz die Funktionsweise von Brandschutzbeschichtungen und -bandagen im Experiment. Stöbich Brandschutz präsentiert mit einem Rauchgang die Funktion einer Rauchschürze und zeigt mittels VR-Brille Referenzsysteme in offenen Raumkonzepten. Unter freiem Himmel stellt das junge österreichische Unternehmen Groma 247 mittels Testfeuer sein Brandfrüherkennungssystem vor, das Täuschungsalarme vermeidet. Wassernebel-Feuerlöscher der Firma Neuruppin Brandschutz werden anhand realer Einsatzszenarien auf Herz und Nieren getestet.

© gff-magazin.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten