Zu Besuch bei Gegg Fenster

Vier Monate nach dem Titelgewinn als Fensterbauer des Jahres 2016 in der Kategorie Produktentwicklung und Fertigung, hat  den Glasermeister und Unternehmer Götz Gegg in Haslach besucht und die aktuellen Produktionsanlagen unter die Lupe genommen. Flexibilität ist Trumpf bei Fenster Gegg: ein vor knapp drei Jahren installiertes CNC-Bearbeitungszentrum fräst komplizierte Falzgeometrien und Beschlagauflösungen der Rahmenteile. Eine Winkelanlage bearbeitet die Flügelprofile. Fachkräfte verleimen die Einzelteile, lackieren und verkleben die Verglasungen. Per Tischfräse, Hobelanlage und Kreissäge fertigen Mitarbeiter Bauteile für Sonderelemente. So deckt der Hersteller verschiedenste Ansprüche der Kunden von großen Fassaden und Fensterfronten bis zu historischen Nachbauten ab. „Wir bewegen uns in Richtung Industrialisierung in der Fensterproduktion, ohne jedoch unsere handwerklichen Wurzeln zu verlieren“, erläutet Götz Gegg.
gegg alt
Mehr zur Fertigung im fensterbauenden Handwerk lesen Sie in der GFF-Ausgabe 7/8-2016.