Warm-up zu den Rosenheimer Fenstertagen

Am Vorabend der Rosenheimer Fenstertage hat das ift Rosenheim zu seiner traditionellen Pressekonferenz geladen. Für die Veranstaltung, die im Zeichen des 50. Jubiläums des ift steht, haben sich demnach mit aktuell 966 Anmeldungen mehr Teilnehmer registriert als im Vorjahr. Knapp mehr als die Hälfte der Teilnehmer seien Verarbeiter und Fensterbauer. „Auf diese Zahl sind wir stolz“, betonte Institutsleiter Prof. Ulrich Sieberat.

Der Vorstandvorsitzende des Instituts, Bernhard Helbing, blickte bei der Pressekonferenz positiv in die Zukunft, die Branche entwickle sich gut. Nichtsdestoweniger mache den Fensterbauern nach wie vor der Preisdruck zu schaffen, immer höherwertige Produkte werden dadurch seiner Ansicht nach zu billig angeboten. Sein eindringlicher Appell: „Wir müssen den Mut haben, Produkte zu dem Preis anzubieten, der benötigt wird, um die Kosten zu decken und um zukünftig zu investieren.“

Geschäftsführer Dr. Jochen Peichl stellte zu guter Letzt die wirtschaftliche Situation des ift dar: 2015 habe das Institut einen Umsatz von 19,5 Millionen Euro erzielt, für 2016 erwartet er eine Steigerung auf 20 Millionen Euro.