VFF: Uns geht’s wieder gut

„Dem Verband geht es wieder gut“, hat Geschäftsführer Ulrich Tschorn am Rande des alljährlichen Treffens in der Vorweihmachtszeit beim Verband Fenster + Fassade (VFF; unser Bild – Foto: Kober) in Frankfurt gesagt. Der Vertriebsprofi, für viele das Sprachrohr der deutschen Fensterbranche, unterstrich, dass sich die vom Verband angeleierte Plakataktion nicht allein an die 450 Mitgliedsunternehmen von VFF und RAL-Gütegemeinschaft richte: „Das soll etwas für die ganze Branche sein. Gerne wollen wir hier Tischler und Schreiner mitnehmen.“ Wie Verbandsmitarbeiter Philipp Erdmann sagte, der mit Markus Christoffel einen neuen Kollegen für VOB & Recht hat, seien die ersten 50 Plakate bereits gebucht.

GFF berichtet in seiner Januarausgabe des Praxismagazins für Produktion und Montage sowie des Emailnewsletters GFF Report über Tschorns 2015er-Bilanz und wichtige Themen für das nächste Jahr; im Heft geplant ist weiters ein Interview mit Prof. Christian Niemöller, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Franfurter Rechtsanwaltskanzlei SMNG und VFF-Justitiar.