Tischler treffen sich zur Fortbildung

900 Tischler/Schreiner besuchten den Branchentreff im Bochumer RuhrCongress-Zentrum. Zwei Tage pflegen Betriebsinhaber, Mitarbeiter und zum ersten mal Lehrlinge Kontakte und bilden sich in Workshops fort. „Die berufliche Weiterbildung spielt in immer mehr Betrieben eine wichtige Rolle. Deshalb haben wir unser Angebot ausgeweitet“, sagt Dieter Roxlau, Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Tischler NRW. Er zeigte sich mit der Rekordteilnahme zufrieden.  Die wirtschaftliche Situation des Tischlerhandwerks in NRW bezeichnete Roxlau als gut mit hohem Auftragsbestand. Wolfgang Hoffmann, Obermeister der Innung Bochum, nutzt den Kongress für die Fortbildung: „Der Nutzwert der Workshops ist hoch und ich habe mir gezielt wichtige Themen für mein Unternehmen herausgesucht.“

image

Mehr zur Veranstaltung lesen Sie in der GFF-Ausgabe 10/2015.