SmartWin – als Newbie in die Königsklasse des Fensterbaus

Jörg Vollmer und Peter May (v.re., mit Pro Passivhaus-Geschäftsführer Franz Freundorfer; unser Bild – Foto: Kober) sind zu Beginn des Jahrzehnts junge Unternehmer im Holz- und Passivhausbau, als sie auf die im Entstehen begriffene Kooperation SmartWin von Fenster-Daniel Düsentrieb Franz Freundorfer treffen. Für ihre Häuser kaufen sie Elemente zu, „im Finish top“, wie Vollmer im Rückblick sagt, „aber halt Standardfenster“. Als sie im Dunstkreis der Passivhausszene auf Freundorfers Vorträge stoßen, sind sie vom SmartWin infiziert – und wollen es zunächst einkaufen.

Warum sie damit gescheitert sind und was die damaligen Lieferanten sagten, als die Franken ihnen eröffneten, dass sie als Newbies nun mal eben in die Passivhausfensterfertigung einsteigen wollten, lesen Sie garantiert nur in GFF 3/19 – und auf www.gff-magazin.de gibt’s den Film dazu, ebenso wie in der aktuellen Ausgabe des Emailnewsletters GFF Report.