Seminar zum Montage-Leitfaden in Ulm

Die Gütegemeinschaft Fenster, Fassaden und Haustüren hat am 24. September 2020 zum Seminar zum überarbeiteten Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren für Neubau und Renovierung eingeladen. Die Veranstaltung fand als Nachholtermin unter strengen Hygienemaßnahmen mit 36 Teilnehmern – statt der üblichen 70 – in Ulm statt. GFF war live vor Ort.

Wolfgang Jehl vom Institut für Fenstertechnik Rosenheim (ift) referierte über die Neuerungen und Änderungen im Vergleich zum Leitfaden aus dem Jahr 2014. „Im Bereich des Fensterbaus hat sich in den vergangenen Jahren einiges verändert. Der U-Wert beispielsweise hat sich – u.a. aufgrund der Wärmeschutzverordnung (WVO) im Jahr 1995 und der Energieeinsparverordnung (EnEV) im Jahr 2002 – um den Faktor Zehn verbessert“, sagt Jehl. Einige wesentliche Neuerungen sind im Regelbuch in folgenden Abschnitten zu finden:

  • Schnittstelle Baukörperanschluss – Bauwerksabdichtung bei bodentiefen Elementen
  • Fenstereinbau mit Zargen – Optimierung des Bauablaufs und Vermeidung von Schäden während der Bauphase
  • Das neue Beiblatt 2 der DIN 4108 – Beurteilung von Wärmebrücken
  • Die neue DIN 4109 – Auswirkungen auf den Baukörperanschluss
  • Fensterbefestigung – Neustrukturierung der Fallunterscheidung und Optimierung der Fallabgrenzungen
  • Fensterbefestigung in hochwärmedämmendem Mauerwerk
  • Abdichtung – Die neue DIN 18542 für Fugendichtungs- und Multifunktionsdichtungsbänder

Im Plenum standen die Themen Allgemeine Anforderungen, Aufgaben der Planung, Bauphysikalische Grundlagen sowie Befestigung und Lastabtragung zur Debatte. „Wir wollen zukünftig das Thema Zargen wieder pushen, da es sich dabei um eine vernünftige Baufolge handelt. Die Arbeit mit Zargen ist nicht das Allheilmittel, bietet allerdings für das ein oder andere Bauvorhaben einen sinnvollen Ansatz“, sagt Jehl. Praktische Ausführungen- und Ausführungsbeispiele kamen zuletzt ins Gespräch. Eine gemeinsame Diskussion schloss den Tag erfolgreich ab.

Der Montage-Leitfaden ist neuerdings auch als App für Endgeräte verfügbar – die Suchfunktion und der Offlinemodus sollen den Anwendern das Leben auf der Baustelle erleichtern.

Ein ausführlicher Bericht folgt in der GFF-Novemberausgabe.

Der Leitfaden zur Planung und Ausführung der Montage von Fenstern und Haustüren für Neubau und Renovierung ist nun aktualisiert. (Foto: Holzmann Medien)