Schloss- und Beschlagindustrie auf Wachstumskurs

Die Schloss- und Beschlagindustrie verzeichnete im Jahr 2018 ein Produktionsvolumen von 7,2 Millionen Euro. Auf den Bereich Bau entfielen 2,9 Millionen Euro, was einem Plus von 1,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Für 2019 stehen die Zeichen ebenfalls auf Wachstum. „Die Stimmung in der Branche ist positiv“, sagte Stephan Schmidt, Geschäftsführer des Fachverbands Schloss- und Beschlagindustrie (FVSB) bei der heutigen Jahresmitgliederversammlung im nordrhein-westfälischen Velbert. Auf der Agenda standen neben den Berichten über aktuelle Entwicklungen und der Jahresrechnung auch die Wahlen des Vorstands. Als Vorsitzender wurde Karl Kristian Woelm von der Woelm GmbH einstimmig wiedergewählt. Die anwesenden Mitglieder bestätigten auch die bisherigen Stellvertreter – Wolf Hoppe von der Hoppe AG und Michael Meier von der Simonwerk GmbH Baubeschlagtechnik – im Amt.

Mehr über die Themen, die den FVSB aktuell beschäftigen, sowie ein Interview mit dem Vorsitzenden Karl Kristian Woelm lesen Sie in der Sommerausgabe von GFF.