Isolar-Gruppe: Anisotropien jetzt messbar

Die Isolar-Gruppe enthüllte auf der Isolar-Tagung 2017 in Berlin eine spannende Neuheit für die Glasbranche: mit dem Strain Scanner von Arcon Glas und Ilis misst der Anwender Spannungen in vorgespanntem Glas in Echtzeit und dokumentiert so den Grad der Isotropie in Prozent. Je höher der Wert, desto besser ist die optische Qualität des Glases mit Blick auf mögliche Anisotropien. Durch die Dokumentation des Wertes und die Messung in Echtzeit optimiert der Glashersteller den Produktionsprozess des thermischen Vorspannens der Gläser und garantiert seinem Kunden eine gleichbleibende optische Qualität für ein Projekt. Besonders bei Fassadenverglasungen sollen die Hersteller von dem ab 2018 verfügbaren Scanner profitieren.

Mehr zur Isolar-Tagung 2017 lesen Sie in der GFF-Ausgabe 7-8/2017.