Herbstversammlung des GFF BW

Mit knapp mehr als 30 Teilnehmern hat am Wochenende die Delegiertenversammlung des GFF BW stattgefunden. Nachdem der Austritt aus dem BIV besiegelt ist, standen auf der Herbsttagung vor allem fachliche Themen im Vordergrund. Technischer Berater Jan Eiermann gab einen Überblick über die Arbeit der Arbeitskreise, die sich mit der Gemeinsamen Richtlinie der Verbände (Gemri), der Absturzsicherung, Asbest sowie der Montage mit Blindzargen befassen. Letzteres Thema ist insbesondere ein Anliegen von Glasermeister Norbert Pauleit von Fensterbau-Scheffler in Grossbottwar, der dem entsprechenden Arbeitskreis voransteht. Die Arbeit mit Blindzargen erleichtere den Schutz der Leistung während der Bauphase und ermögliche später auch den einfachen Fenstertausch. Auch wurden auf der Mitgliederversammlung die Landessieger des Praktischen Leistungswetbewerbs (PLW) geehrt (unser Bild). Es war ein Kop an Kopf-Rennen: Sieger mit 258 Punkten ist Felix Finn Brenner von Strobel in Ludwigsburg (2.v.r.), den zweiten Platz erreichte Max Georg Kramer von Stengele Fensterbau in Steißlingen (257 Punkte; li.). Den dritten Platz belegte Max Nill von Etter Fenstertechnik in Rosenfeld (256 Punkte; 2.v.li.).

Die Zusammenfassung der Tagung lesen Sie in der GFF-Dezemberausgabe.