glasstec: GFF trifft Flachglas-Vorstand von Saint-Gobain

Auf der glasstec hatte GFF erstmals Gelegenheit, mit Patrick Dupin (re., mit GFF-Chefredakteur Reinhold Kober – unser Bild; Foto: Martin Stadler/Saint-Gobain Deutschland) zu sprechen, der im Saint-Gobain-Board weltweit die Flachglasaktivitäten des 40 Milliarden (!)-Konzerns verantwortet. Der Asset, der für die ganz Großen in Zukunft das Spiel entscheidet, ist nach Aussage des Senior Vice Presidents „die Kundenkenntnis“; was bedeutet das? „Die Verarbeiter bekommen überall Glas. Treue, Qualität, Lieferfähigkeit und vor allem Verständnis für die Bedarfe, Anforderungen und Probleme der Unternehmen sind die Glieder der Kette, die wir mit unseren Kunden bilden wollen“, erklärte der Pariser Spitzenmanager.

Ob die Kette durch die Diskussion um die Normenverschärfung bei der DIN 18008 nach Ansicht Dupins enger geworden ist, lesen Sie garantiert nur in unserer Dezemberausgabe (12/14/18), die beinahe die komplette Messenachberichterstattung enthält.