GFF im Gespräch mit Hans Wudy

Noch bis Ende August dieses Jahres ist Hans Wudy Schulleiter der Glasfachschule Zwiesel. Nach 22 Jahren verabschiedet er sich in den Ruhestand. Aus diesem Anlass sind die GFF-Reporter Reinhold Kober und Andrea Mateja heute für eine inoffizielle Verabschiedung nach Zwiesel in den Bayerischen Wald gefahren, um noch einmal mit Wudy (im Bild li.) zu sprechen. Der Noch-Schulleiter gewährte einen Einblick in sein Leben. Die Glasfachschule spielte dabei stets eine wichtige Rolle. Wudy absolvierte dort seine erste Ausbildung, arbeitete später nebenberuflich als Lehrer und trat dann die Stelle als Schulleiter an – zwischendurch war er zwar auch als Produktdesigner tätig, doch immer wieder zog es ihn an die Schule und zum Glas. „Schon während der Schulzeit hab ich mich mit dem Virus Glas infiziert. Die Arbeit mit dem Werkstoff fängt im Kopf an und geht dann durch die Hände, bis ein fertiges Stück entsteht  – und das hat mich schon immer sehr fasziniert“, sagte Wudy. Der Glasmacher-Autodidakt fertigte während seiner Tätigkeit als Schulleiter selbst immer wieder Vasen und andere Gegenstände aus Glas, die er vor einem Jahr sogar in einer Vernissage präsentierte. Die nächste Ausstellung kommt Anfang-September direkt nach dem Ende seiner Karriere als Schulleiter.

GFF holte Wudy für ein kurzes Interview vor die Kamera. Den Film gibt es nun online auf unserer Webseite. Einen ausführlichen Bericht finden Sie außerdem in unserer Sommerausgabe von GFF.