GFF BW: Mitgliederzahl wächst weiter

Auch wenn die 14 Betriebe, die 2019 den Antrag auf Aufnahme in den Fachverband Glas Fenster Fassade Baden-Württemberg (GFF BW) unterschrieben haben, weit mehrheitlich nicht an die Unternehmensgröße von Gugelfuss (v.re. Anton und Martin Gugelfuß, Susanne Gugelfuß-Dannerbauer mit Landesinnungsmeister Jürgen Sieber, Hauptgeschäftsführer Waldemar Dörr; unser Bild – Foto: Kober) heranreichen dürften, so ist die Tendenz in Karlsruhe, auch und gerade nach dem einstimmig beschlossenen Austritt aus dem BIV, eindeutig. Abgesehen von strukturell bedingten Hemmnissen wie ohne Nachfolger bzw. altersbedingt geschlossenen Mitgliedsbetrieben steht die Interessenvertretung in der Fensterbauer-Hauptstadt vor einer gesicherten Zukunft; wie Dörr durchblicken lässt, sei es gelungen – anders als andernorts – die infolge der Absage der FENSTERBAU FRONTALE entgangenen Messeeinnahmen zu kompensieren, ohne sich an den Rücklagen zu bedienen. Zusätzlich bleibe dem GFF BW künftig die in den Untiefen des BIV Haushalts verschwundene Beitragssumme von 42.000 Euro: „Das Geld“, sagt der LIM, „investieren wir, um den Verband der nächsten Generation einmal geordnet übergeben zu können.“

GFF bedankt sich für die diesjährige Motorradtour von GFF BW und GFF, die Berichterstattung erfolgt im Emailnewsletter GFF Report (14.10.20) und im Printmagazin (06.11.20).