Gelungene Premiere des Rosenheimer Online Dialogs

Am heutigen Donnerstag feiert das ift Rosenheim mit dem Rosenheimer Online Dialog Premiere. „Es ist das erste Mal seit 1973, dass wir die Rosenheimer Fenstertage – coronabedingt – absagen mussten“, bedauert Dr. Jochen Peichl, Geschäftsführer und stellvertretender ift-Institutsleiter. Auch Prof. Jörn Lass hätte sich einen anderen Branchen einstieg in als neuer Institutsleiter des ift gewünscht. „Die Veranstaltung lebt vom Networking“, sagt er. Um in diesen Zeiten dennoch innovative Lösungen anbieten zu können sei das ift mit dem neuen Onlineformat an den Start gegangen. Im Mittelpunkt der fünf Talkrunden stehen die Themen Updates bei der Montage, Planung von multifunktionalen Fassaden, Innovationsführerschaft bei Fenstern und Türen, die Glasdimensionierung sowie die Zukunft virtueller Audits. Auf die Frage, was Deutschland tun kann, um bei Fenstern, Türen und Fassaden der Innovationsführer zu bleiben, sagt Talkgast Frank Lange (s. Foto), Geschäftsführer des Verbands Fenster und Fassade (VFF): „Innovative Produkte müssen marktgerecht sein und dem entsprechen, was die Kunden sich wünschen. Unsere Branche ist gut aufgestellt, die Features wie Nachhaltigkeit, Automatisierung und guter Kundenservice zu erfüllen.“

Den vollständigen Artikel über den Rosenheimer Online Dialog lesen in der Dezemberausgabe von GFF.