Fenstertage: Das Fenster als Energiemanager

Frisch ausgezeichnet mit der Verdienstmedaille der Stadt Rosenheim, eröffnete Prof. Ulrich Sieberath heute morgen die Rosenheimer Fenstertage. Deren Motto: Fenster for future. Um die CO2-Emissionen der Gebäude in Deutschland bis zum Jahr 2030 um zusätzliche 20 Millionen Tonnen zu senken, sieht das Klimapaket der Bundesregierung diverse Maßnahmen vor, auch steuerliche Begünstigungen für Baumaßnahmen. „Wenn wir Deutschen eines nicht lieben, dann ist es, Steuern zu zahlen“, hofft Sieberath auf einen positiven Ansturm auf diese steuerlichen Förderungen. Zudem skizzierte er, welche Auswirkungen die Klimaziele auf die Fensterbranche haben. Demnach erhöht sich der Stellenwert des Fensters als Energiemanager. Schaltbare Verglasungen dürften so beispielweise interessanter werden. Andererseits werden steigende Temperaturen die Anforderungen an die Profile erhöhen. „Muss es wirklich Anthrazit sein?“, sollten die Farbwünsche der Bauherren kritisch hinterfragt werden.