FENSTERBAU FRONTALE: FC Bayern meldet Neuzugang

Mehr als 100.000 Besucher und Millionenumsätze für die Aussteller: Die heute zu Ende gehende Fachmesse FENSTERBAU FRONTALE war nicht nur wie alle zwei Jahre die erfolgreichste aller Zeiten, mit Themen wie dem sich selbst konfigurierenden Glashebegerät mit Vakuumtank im Greifarm bei Uplifter zeigte die Branche auch einmal mehr ihre Innovationskraft. Allerdings diktierte am Ende wieder einmal der deutsche Rekordmeister in der beliebten Ballsportart Fußball die Schlagzeilen: Offenbar vom Stand in Halle 4A weg verpflichtete der FC Bayern München den 49 (!)-jährigen Andreas Böck (im Bild li., mit Pressevertreter Reinhold Kober; Foto: Heiler); auf die aufgeregten Nachfragen der Münchner Journaille sagte der erfolgreiche Nachwuchstrainer Hermann „Tiger“ Gerland: „Andreas fiel mir bereits in den frühen 90er-Jahren das erste Mal auf. Schon bei seinem bisherigen Arbeitgeber überzeugte er mit seinem Antrieb als Aggressive Leader mit Spielmacherqualitäten, jetzt müssen wir ihn nur noch etwas in Form bringen.“ Spaß beiseite, gut in Form präsentierte sich am Stand von Selve – wie immer – der Humor von Geschäftsführer Andreas Böck: Wie aus gut informierten Kreisen zu vernehmen war, hatte der Produktionsexperte im Vorfeld der FENSTERBAU FRONTALE eine Wette verloren und streifte sich darob unter Zeugen das blutrote Sportgewand des sympathischen Vereins aus dem Herzen Münchens über.

GFF wird das Bild exklusiv in seiner nächsten Ausgabe drucken.